Gut gemistete Rohan-Schanze

DSC01341_Rohan_klein

Viel Mist, aber kein Schutzstreifen zur Rohan-Schanzen-Hecke

Der Herzog von Rohan kontrollierte von der Rohan-Schanze (Wikipedia) aus in den 1630er Jahren den Nord-Süd-Verkehr. Übrig geblieben ist ein Erdwall, der mit Sträuchern und Bäumen bewachsen ist. Ist das eine Hecke? Heidi meint JA. Wieso hat der Bauer sein Maisfeld bis zur Hecke angelegt und dort auch dick mit Mist gedüngt? Er müsste einen Schutzstreifen von mindestens drei Metern einhalten. Im Innern der Rohan-Schanze fehlt überall der Schutzstreifen: beim abgeernteten Maisfeld, beim Wintergetreidefeld. Aber Direktzahlungen bezieht der Bauer wohl trotzdem und gebüsst wird er kaum, denn wer sieht das schon, ausser Heidi, siehe Kürzungsrichtlinien Landwirtschaftsdirektorenkonferenz. Er ist bei weitem nicht der einzige, der die Schutzstreifen-Vorschrift ignoriert!

In der Mitte der Rohan-Schanze lag Anfang Juni ein Misthaufen im Feld, schon monatelang ungedeckt. Niemand weiss wieviel Nitrat allenfalls ins Grundwasser versickert ist, siehe Rohan-Schanze neu entdeckt.

26.11.10   HOME

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: