Kurzberichte 14.12.10

Olympische Spiele: Die Chancen für Olympische Spiele in Graubünden steigen, denn Bayrische Bauern fordern die  Rücknahme der Bewerbung von München und Garmisch-Partenkirchen für 2018 bis 22. Dezember 2010. Die Grundstückbesitzer wollen ihr Land nicht für die Sportanlagen hergeben. NZZ vom 14.12.10. Aktualisiert 16.12.10:  Auch in Graubünden gibt es kritische Stimmen: Widerstand gegen Olympia-Pläne, hingegen hat offenbar die Bündner Regierung grosses Interesse an den Spielen, Bündner Regierung will Olympische Spiele, Blick vom 11.11.10. Aktualisiert 18.11.10: „Wir brauche Olympia wegen der Infrastruktur“ sagt Regierungsrat Hansjörg Trachsel, siehe Südostschweiz, er meint damit den neuen Albulatunnel, den Wolfgangpass-Tunnel und eine zweispurige SBB-Strecke am Walensee. Ob sich da Ueli Maurer bezüglich Infrastruktur getäuscht hat, siehe Was haben Olympische Spiele mit Gülle und Mist zu tun? … und das ist erst Olympia 2022!

Mistsandwich: So wird’s gemacht. Zuvor hat es geschneit. Der Boden ist kalt und gut befahrbar. Am nächsten Tag ist Schnee angesagt. Jetzt wird gemistet, und ab dem darauf folgenden Tag ist alles weiss! Beobachtet auf 1000 m ü.M. in Graubünden. Kein Foto, denn die Kamera war zu Hause.

Ammoniak-Emissionen senken: Das Bündner Ressourcen-Projekt zum Senken der Ammoniak-Emissionen hat die erste Hürde genommen, Regierungsmitteilung vom 9. Dezember 2010; Graubünden will Touristen vor Güllegestank schützen, LID/SDA; Ammoniak-Emissionen reduzieren, Heidis Mist.

14.12.10 HOME

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: