Der Rheinfall hat sich verändert

DSC02184_Rheinfall_Sch_klein
Wer sich zu Fuss von Rheinau her dem Rheinfall nähert, wird von einem langen weissen Schaumteppich empfangen, der sich an turbulenten Stellen zu Schaumbällchen verdichtet.

Seit Heidis Schulreise hat die Attraktivität des Rheinfalls zugenommen, auch das Marketing: Höre das Rauschen des Wassers auf der offiziellen Rheinfall-Seite! Wo früher der Eingang mit Kiosk war, ist heute ein sehenswertes Museum. Der „grösste Seilpark der Schweiz“ dient als Magnet für die Jungen, und der Lift zieht nicht nur Alte an. Was sich auch geändert hat, ist die Wasserqualität des Rheins: „Vor allem im Sommer und nach längeren Wärmeperioden sind unterhalb des Rheinfalls hässliche Schaumteppiche zu sehen. Nachdem lange vermutet wurde, dass die Wasserverschmutzung der Grund sei, wird heute der „flutende Hahnenfuss“ als Ursache vermutet. Eine Doktorarbeit an der Universität Jena vom Jahre 2002 hatte diesen Befund des Kantonschemikers von 2000 bestätigt. Die Ursache für die Vermehrung dieser Wasserpflanze sei der verstärkte Phosphateintrag durch Landwirtschaft und Industrie, sowie das Ausfilterrn von Schwebestoffen durch die Kläranlagen, was zur Folge habe, dass mehr Sonnenlicht das Flusswasser durchdringen könne. Die seifenartigen Stoffe, die der Flutende Hahnenfuss ausscheidet, werden „Saponine“ genannt. Der Schaum ist harmlos: Selbst eine 50 Mal höhere Dosierung des Wassers durch Saponine sei ungiftig.“ (AZ vom 16.8.2), zu finden auf Allerlei über den Rheinfall von Knill + Knill Kommunikationsberatung. Phosphat-Eintrag keine Gewässerverschmutzung? Der „Phosphat-Verlust“ aus der Landwirtschaft ist ein doppeltes Problem, weil Phosphat als Dünger knapp wird (Phosphatdünger reicht nicht für ewig, LID) und weil Phosphat Gewässer überdüngt, was zum Umkippen von Seen führen kann.

25.6.11 HOME

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: