Rosen und Co: Liebe stiehlt Wasser

Alternative zu "gestohlenen" Rosen: Ein Besuch des Botanischen Gartens Gambarogno, wo am Valentinstag Winterkamelien blühen. http://www.parcobotanico.ch/fiori_de.htm

Alternative zu „gestohlenen“ Rosen: Ein Besuch des Botanischen Gartens Gambarogno, wo am Valentinstag Winterkamelien blühen. http://www.parcobotanico.ch/fiori_de.htm

Der Valentinstag rückt näher, Blumenverkäufer hoffen auf gute Geschäfte mit der Liebe. Doch woher stammt das Wasser, das in vielen Sträussen steckt? Hydrophil schreibt: „… In jedem Rosenstrauß zum Valentinstag stecken nahezu 120 Liter „virtuelles Wasser“ aus Kenia oder Äthiopien – Regionen mit dramatischer Wasserknappheit und einem täglichen Kampf um Trinkwasser … Ehrliche und emotional gesprochenen Worte an Jemanden in deinem Herzen sind meistens mehr Wert und von größerer Bedeutung als ein Strauss Blumen.“ Diese Empfehlung gibt Heidi gerne weiter, und zwar nicht nur für den Valentinstag, sondern ganz allgemein für die Winter-Blumenflut.

Noch 29 Tage bis zum Valentinstag, von Ben83ian, hydrophil

18.1.14 HOME

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort to “Rosen und Co: Liebe stiehlt Wasser”

  1. ben83ian Says:

    Vielen lieben Dank fürs „rebloggen“!! Grüsse aus Hamburg!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: