Laura schrieb: „Löwenzahnwiesen auch im Oberengadin!“

Löwenzahnwiese im Oberengadin, vom Zug aus aufgenommen. Copyright Laura E.

Löwenzahnwiese im Oberengadin, vom Zug aus aufgenommen. Copyright Laura E.

Liebe Heidi

Wir fuhren Anfang Juni 2018 ins Engadin. Zum Glück hatten wir noch keine Unterkunft gebucht, denn als wir aus dem Vereina-Tunnel kamen, sahen wir nicht rot, sondern gelb. Etwa 1 Monat zuvor hatten unsere Wiesen so ausgesehen. Wir wollten botanisieren. Der Anblick der Löwenzahnwiesen hat uns ziemlich geschockt. Löwenzahnwiesen auch im Oberengadin! Wir fuhren zurück nach Winterthur und genossen die Ferienwoche billig zuhause mit Wanderungen durch die schönen biodiversen Wälder in der Nähe.

Viele Grüsse

Laura

Der Löwenzahn kommt bis in die subalpine Stufe vor. Er ist ein Nährstoffzeiger und Lückenfüller.

Löwenzahnwiese im Oberengadin, vom Zug aus aufgenommen. Copyright Laura E.

Löwenzahnwiese im Oberengadin, vom Zug aus aufgenommen. Copyright Laura E.

Bergwanderin fotografiert Löwenzahnwiese. Heidis Mist vom 30.4.20

1.5.20 HOME

Datenschutzerklärung

Schlagwörter: , , ,

9 Antworten to “Laura schrieb: „Löwenzahnwiesen auch im Oberengadin!“”

  1. autorenseite Says:

    Ja, so ist es halt überall:
    https://autorenseite.wordpress.com/bayern-kaputt/

    • Heidi Says:

      In deinem Beitrag „Bayern kaputt“ sprichst du an, was auch bei uns passiert. Man könnte auch titeln: „Schweiz kaputt“. Was wir mit unserem „Reichtum“ machen ist eine Schande.
      Herzliche Grüsse nach Bayern
      Heidi

  2. Hanspeter Reber Says:

    Zuviel Vieh gleich zuviel Mist gleich überdüngte Wiesen . Kraftfutter aus dem Ausland macht’s möglich.
    Corona bringt möglicherweise Veränderungen. Das wäre dann etwas Positives dieser Pandemie.

  3. Sigrid Says:

    Guten Morgen Heidi. Du willst ausdrücken, dass diese Wiesen überdüngt sein müssen, dass der Löwenzahn in der Phase noch bzw. überhaupt Üppigkeit blüht? Was wäre denn die rote Blüte gewesen die erwartet Wurde? Sprich das ganze ohne Messgerät auf eine Überschreitung der brenzlichen Vorgaben hinweist? Danke und einen wonnigen Mai

    Schöne Grüße/kind regards, Sigrid

    New Zealand wants its politics to focus on empathy, kindness and well-being

    • Heidi Says:

      Liebe Sigrid
      Das mit dem Rot, das war eine vielleicht deplatzierte Bemerkung. Man sagt doch: „Ich sehe rot!“ … d.h. das nervt micht oder ähnliches. Ist nicht 100% passend, gebe ich zu!
      Die Normen sind kaum überprüfbar, sind auch nur Empfehlungen. Die Suisse Bilanz ist genauso wenig überprüfbar. Also kann auch nicht von Überschreitung geredet werden … man düngt und düngt und düngt … man hat viel Gülle und Mist!
      Herzliche Grüsse
      Heidi

  4. Ferdi Projer Says:

    Die Graswiesen im Talboden sind entweder gelb voller Löwenzahn oder angesähte Grünwiesen ohne eine Blume dafür sicher überdüngt. In den Höhenlagen wo mit Maschinen zugänglich ebenfalls einheitsgelb, die Landwirte werden dafür ja auch gut bezahlt auch wenn das keine Naturförderung ist! Nach Corona wird sich denke ich nichts ändern.

  5. Emma Says:

    Zum Glück ist ja viel Mist und Gülle im Berggebiet heutzutage rein Bio mit Knospe etc. Dass weniger Knospen für spätere Insektenblüten wachsen, gilt wohl als Kollateralschaden. Und nach der Pandemie wird es garantiert schlimmer, weil der Druck, möglichst viel möglichst im Inland zu produzieren, massiv wächst.

    • Heidi Says:

      Deine Befürchtungen teile ich, wobei ja nicht v.a. das produziert wird, was uns Ernährungssicherheit bringt, sondern viel Landverschleissendes mit Inlandproduktion um die 100 Prozent und mehr: Fleisch und Milch, Milchprodukte auch gerne für den Export, etwa Eierteigwaren und natürlich Export-Käse. Pflanzliches und Hilfmittel für die Produktion müssen dagegen in grossen Mengen importiert werden -> krisenanfällig.

Schreibe eine Antwort zu Sigrid Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: