Einsatz von Unkrautvertilgungsmitteln auf Vorplätzen umweltschädigend

Soeben hat Heidi einen Leserbrief erhalten mit dem folgenden Anhang: Medieninformation Umweltdepartement Kanton Schwyz vom 18.6.20. Gerne gibt sie diese Informationen weiter, denn das Problem und dessen Lösung ist sehr gut beschrieben. Und man kann es nicht genügend oft kundtun!

(AfU/i) Obschon alternative Bekämpfungsmethoden existieren, ist der Einsatz von Unkrautvertilgungsmitteln (Herbiziden) im Unterhalt von Liegenschaften immer noch gang und gäbe. Werden Unkrautvertilgungsmittel unsachgemäss oder am falschen Ort eingesetzt, verunreinigen sie jedoch das Grundwasser und die Gewässer.

Wachsen Pflanzen für unser Empfinden am falschen Ort, können sie den Liegenschaftsunterhalt erschweren oder sie stören unseren Ordnungssinn. Zur Bekämpfung werden oftmals Unkrautvertilgungsmittel, auch Herbizide genannt, eingesetzt. Im Allgemeinen sind die aktiven Wirkstoffe dieser Produkte Gifte, die auch Mensch und Umwelt schädigen können.

Unkrautbekämpfung ist auch ohne Herbizide möglich

Es empfiehlt sich, unerwünschte Pflanzen möglichst im Jungstadium, in jedem Fall vor der Blütezeit, zu bekämpfen, damit keine Samen gebildet werden. Regelmässiges Wischen und Kratzen mit Besen, Fugenkratzer oder -bürste verhindert die Ansammlung von Samen- und Erdmaterial. Kochendes Wasser, Abflamm- oder Infrarotgeräte sowie Wasserdampf können auf Flächen eingesetzt werden, auf welchen eine mechanische Behandlung schwierig ist. Der Wasserhochdruckreiniger ermöglicht den Unterhalt von versiegelten Flächen. Dass die alternativen Methoden selbst im grösseren Massstab praxistauglich sind, zeigt die Stadt Bern, welche mittlerweile weitgehend auf den Einsatz von Herbiziden verzichtet.

Sorgfaltspflicht bei der Anwendung

Grundsätzlich gestattet ist die Anwendung von Herbiziden auf Rasenflächen und Gartenbeeten, weil hier eine Humusschicht vorhanden ist. Natürlich gewachsener Boden hält Herbizide zurück und die darin lebenden Bodenlebewesen können die Wirkstoffe abbauen. Allerdings soll auch hier der Einsatz nur dann erfolgen, wenn eine Bekämpfung tatsächlich notwendig ist und alternative Bekämpfungsmethoden nicht möglich sind. Bei langfristiger Anwendung wird die Bodenfruchtbarkeit beeinträchtigt. Auch kann das Unkraut eine Resistenz gegen das eingesetzte Herbizid entwickeln. Die Gebrauchsanweisung sowie die Angaben auf der Verpackung und im Sicherheitsdatenblatt sind dabei genau zu beachten und strikte einzuhalten.

Anwendung von Herbiziden auf Strassen, Wegen und Plätzen ist verboten

Seit über 25 Jahren ist die Anwendung von Herbiziden auf und an Strassen, Wegen, Plätzen, Terrassen und Dächern verboten. Dies gilt, weil auf den Flächen eine Humusschicht fehlt, welche die Herbizide zurückhält und keine Bodenlebewesen vorhanden sind, welche die Giftstoffe abbauen können. Die ausgebrachten Herbizide versickern dadurch fast ungehindert ins Grundwasser oder werden über die Kanalisation in unsere Seen, Flüsse und Bäche abgeschwemmt. Gemäss einer Studie des Bundesamts für Umwelt (BAFU) aus dem Jahr 2018 zum Stand der Umsetzung des Herbizidverbotes auf und an Strassen, Wegen und Plätzen setzt mehr als die Hälfte der Befragten Herbizide im Unterhalt ein, zum Teil auch auf Flächen, auf welchen die Anwendung verboten wäre. Knapp die Hälfte der befragten Privaten haben noch nie etwas vom Anwendungsverbot gehört.

Empfehlung

Herbizide gefährden die Umwelt und sollten deshalb äusserst sorgfältig und sparsam ausgebracht werden. Das Amt für Umweltschutz empfiehlt, nur so viel Herbizid wie wirklich nötig ist, zu kaufen. Optimal für Mensch und Umwelt bleibt jedoch der Verzicht auf Herbizide, auch auf dafür zugelassenen Flächen und eine tolerante Einstellung gegenüber der natürlichen Pflanzenvielfalt.

17.8.20 HOME

Datenschutzerklärung

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: