Bruno Manser Fonds empfiehlt NEIN zum Handelsabkommen mit Indonesien

Mitteilung Bruno Manser Fonds:

Am 7. März kommt eine wichtige Vorlage vor das Volk. Wir alle entscheiden über das geplante Freihandelsabkommen mit Indonesien. Für Umwelt und Menschenrechte steht viel auf dem Spiel.

Mit dem Freihandelsabkommen soll problematisch produziertes Palmöl unter dem Deckmantel der Nachhaltigkeit verbilligt in die Schweiz kommen.

Mit Nachhaltigkeitsversprechen betreiben die Befürworter Greenwashing. So stützen sie sich auf freiwillige Standards, die wegen fehlender Nachhaltigkeit in der Kritik stehen. Nachhaltigkeit sieht anders aus!

Die Umwelt- und Menschenrechtslage Indonesiens befindet sich in einer Abwärtsspirale. Nach Unterzeichnung des Freihandelsabkommens ist es mit der Verabschiedung des Omnibus-Gesetzes zu über 70 Gesetzesanpassungen gekommen, die Arbeiter- und Umweltrechte untergraben, um die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben. Neu müssen die Provinzen nicht mehr 30% ihres Regenwaldes schützen und Palmölkonzerne nicht mehr zwingend für Brände auf ihrer Konzession haften. Dies ist insbesondere problematisch, da Indonesien gerade aufgrund der Brände zu den zehn grössten CO2-Verursachern weltweit gehört. Wem Konzernverantwortung ein Anliegen ist, muss hier klar NEIN sagen!

Deshalb bitte ich Sie, am 7. März an der Urne ein NEIN einzulegen und hoffe auf Ihre Unterstützung im Abstimmungskampf.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung,

Indem Sie uns zusätzlich finanziell unterstützen, ermöglichen Sie uns, weitere Wählerinnen und Wähler zu erreichen. Sie können einen Beitrag an unsere Plakatkampagne leisten oder unsere Onlinepräsenz unterstützen. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, den Spendenbetrag nach Ihren Möglichkeiten anzupassen.

Johanna Michel
Stv. Geschäftsleiterin
Bruno Manser Fonds

Hier können Sie spenden oder eine Gratis-Fahne bestellten

Konflikt um indonesisches Palmöl spitzt sich zu – NEIN zum Freihandelsabkommen mit Indonesien. Bruno Manser Fonds 26.1.21

Heidis weitere 54 Artikel zu Palmöl

5.2.21 HOME

Datenschutzerklärung

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten to “Bruno Manser Fonds empfiehlt NEIN zum Handelsabkommen mit Indonesien”

  1. osmerus Says:

    Wie schade, dass Deutschland seinen Bundesentwicklungsminister Gerd Müller mit der nächsten Wahl verlieren wird! Der Einzige, der sich jemals stark zu der Diskrepanz „hier und anderswo“ äussert.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/bundesentwicklungsminister-gerd-mueller-lobbyverbaende-verhindern-nachhaltigkeit-im-globalen-handel/26884264.html
    Und das nicht nur zu Palmöl.
    Wir sind halt Lobby-verhaftet bis zum Gehtnichtmehr.

    • Heidi Says:

      Ja, wir sind auch hier … Die Schweizer Industrie müsste in Abwasser- und Kehrichtverbrennungsanlagen investieren, nicht in Palmöl, Bergbau usw.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: