So funtioniert die Kritik-Abwehr-Maschinerie von Syngenta und BAYER

Das Wetter über Ostern wird eher ungemütlich. Heidi empfiehlt Ihnen die folgende Lektüre:

The Playbook for Poisoning the Earth

Diese Dokumentation zeigt auf wie Syngenta und BAYER in den USA Studien zur Toxizität von Neonicotinoiden bekämpft haben. Üblich ist das Diskreditieren von kritischen ForscherInnen und BeamtInnen, das Anheuern von glaubwürdigen Hochschulprofessoren und dann das sehr wirksame Ablenken auf andere möglichen Ursachen der Schädigung, in diesem Fall der Bienen. Weitere Nichtzielorganismen werden systematisch ausgeblendet. Was taten die beiden Pestizidhersteller zudem? Sie förderten die Bienengesundheit mit entsprechenden Organisationen. Damit haben sie viel erreicht, vor allem die Verzögerung von Massnahmen.

Zwar fokussiert die Dokumentation auf Amerika, aber in Europa und in der Schweiz funktioniert das genauso gut. Besonders aktiv sind die Chinesische Syngenta und die Deutsche BAYER mit dem Internetauftritt swiss-food.ch, den sie zur Bekämpfung der beiden Pestizidinitiativen gegründet haben. Dort findet man die Zusammenfassung des Vortrags vom 29.3.21 von Bill Wirtz, Senior Policy Analyst des Consumer Choice Centers (hat die Wurzeln in der amerikanischen Tea-Party-Bewegung) in Brüssel, eine Organisation, die in über 100 Ländern angeblich Konsumentenanliegen vertritt, jedoch aus der Sicht der Industrie, sei es die Pestizid-, die Tabakindustrie oder andere, welche Regulierung und Gesetze um jeden Preis verhindern wollen. Wirtz sagte etwa, dass 98% der Pestizide weniger giftig als Koffein und Aspirin seien.

Heidi meint: „Glauben ist gut, Kontrolle und Weitblick sind besser! Gerne möchte Heidi wissen, was uns all die Schäden, Administration, Kontrollen, Monitoring, Forschung usw. rund um Pestizide kosten.“

The Playbook for Poisoning the Earth. Lee Fang, The Intercept vom 18.1.20

Syngenta und Bayer laden zur Tea-Party ein. Heidis Mist vom 22.3.21

SWISS FOOD ENT-LARVEN. Heidis Mist vom 24.3.21

swiss-food.ch, Syngenta und BAYER: Linksammlung zu den Agrar-Initiativen vom 13. Juni 2021

3.4.21 HOME

Datenschutzerklärung

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “So funtioniert die Kritik-Abwehr-Maschinerie von Syngenta und BAYER”

  1. osmerus Says:

    Ja, ein übles Spiel – unter Beteilligen von Politik vor und hinter den Kulissen -, „störende“ Fachleute in den Senkel stellen, von (die Lobbyisten gefährdenden) Posten entfernen, im Vorfeld am Besten fernhalten!
    Um so mehr freue ich mich, dass z.B. die Deutsche Umwelthilfe bei den Kfz-Betrügereien Spritverbrauch und vielfach überhöhte Schadstoffkonzentrationen im Abgas mit Unterstützung eines solch Wissenden regelhaft hochgerichtlich Recht bekommen hat.
    Gleichwohl geht die Trickserei auf allen Ebenen weiter, wie auch jüngste Presse belegt. Möge sie es weiter aktiv bloßlegen.

    • Heidi Says:

      Das Verrückte ist, es braucht viel Arbeit um diesen Verwirrung-, Falschaussagen- und Geldverteilern die Stirn zu bieten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: