Infraschall und niederfrequenter Lärm: Erkenntnisse aus 30 Jahren Forschung

Prof. Mariana Alves-Pereira erklärt Veränderungen von Zellstrukturen durch niederfrequenten Lärm.

Prof. Mariana Alves-Pereira erklärt Veränderungen von Zellstrukturen durch niederfrequenten Lärm.

Etwas unauffällig hat Heidi einen Vortrag von Mariana Alves-Pereira im Beitrag Windräder: Traum oder Albtraum? verlinkt. Alves-Pereira ist ausserordentliche Professorin an der Universität Lusófona Lissabon, Portugal. Sie untersucht die biologische Reaktion auf akustische Reize, insbesondere auf Infraschall am Arbeitsplatz und in Wohngebieten sowie auf niederfrequenten Lärm. In den letzten 30 Jahren hat sie dazu akustische Messungen, Zell- und Gewebeanalysen sowie klinische und epidemiologische Studien durchgeführt.

Alves-Pereiras Vortrag vor einem Fachpublikum verdient aus zwei Gründen Aufmerksamkeit: Erstens ist der Wille, den Einfluss von Lärm auf die Gesundheit in politisches Handeln umzusetzen, sehr beschränkt. Zweitens präsentiert Alves-Pereira ihre wissenschaftlichen Studien vorbildlich, d.h. verständlich für das anwesende Fachpublikum und für Laien; der Vortrag könnte als Lehrbeispiel für Wissenschaftler dienen!

Lärmvorschriften sind veraltet

Zusammenfassung der Präsentation von Alves-Pereira am 26. Internationalen Kongress für Schall und Vibration. Richtlinien für Infraschall und niederfrequenten Lärm: Veraltet und irrelevant für den Schutz von Populationen. Hintergrund: In den letzten zwei Jahrzehnten hat die zunehmende und ungeregelte Erzeugung von Infraschall und tieffrequentem Lärm (ILFN, ≤200 Hz) zu einer erheblichen Zunahme der damit verbundenen Lärmbeschwerden und Gesundheitsprobleme geführt. Die jüngste dieser ILFN-Quellen sind industrielle Windkraftanlagen (IWT). Akustische Felddaten wurden in einem Haus in der Nähe von IWT gesammelt, auf das die AUC-Regel 012 und ihre Anforderungen angewendet wurden. In Ontario wurden Beschwerden über IWT-Lärm im Rahmen des Gesetzes über die Informationsfreiheit gesammelt. Ziel: Untersuchung der Zweckmässigkeit der derzeitigen Lärmschutzvorschriften zum Schutz der Bevölkerung vor dem von der Binnenschifffahrt erzeugten ILFN.

Heidi meint: „In der Schweiz werden jetzt Gebiete bestimmt, welche für Windturbinen geeignet sind. Es tut also Not, auch die Schattenseiten dieser Energieform zu berücksichtigen und entsprechende Lärmvorschriften zu erlassen.“

Schauen Sie sich den Vortrag von Mariana Alves-Pereira an: Infrasound: https://www.youtube.com/watch?v=2Q7rgDH8M8s. Mariana Alves-Pereira

Mariana Alves-Pereira, ausserordentliche Professorin Universität Lusófona Lissabon, Portugal

Mariana Alves-Pereira, Linkedin

INFRASOUND AND LOW FREQUENCY NOISE GUIDE- LINES: ANTIQUATED AND IRRELEVANT FOR PROTECT- ING POPULATIONS. July 2019, Conference: 26th International Congress on Sound & Vibration (Peer-Reviewed Paper), At: Montreal, Canada. Projects: Infrasound and Low Frequency noise effects on humans,

8.12.21 HOME

Datenschutzerklärung

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: