Archive for the ‘Schweizer Produkte’ Category

Hightech-Holzwolle nicht nur für Gesichtsmasken

13. Mai 2020
Gesichtsmaske mit Holzwolle-Filter von Lindner Suisse in Wattwil SG.

Gesichtsmaske mit Holzwolle-Filter von Lindner Suisse in Wattwil SG.

Die regelmässigen LeserInnen von Heidis Mist wissen, dass Heidi Erdbeeren, Zucchetti usw. mit Schweizer Holzwolle unterlegt, dies zum Schutz vor Fäulnis und Schmutz. Es gibt nur noch eine Firma, welche dieses Produkt in der Schweiz herstellt und erst noch in hoher Qualität, die Lindner Suisse in Wattwil. Das neueste Produkt: waschbare Gesichtsmasken mit austauschbarer antiseptischer Spezial-Holzwolle, also keine Abfallberge!

Thomas Wildberger, Geschäftsführer der Lindner Suisse, präsentiert mit seiner Familie verschiedene Gesichtsmasken-Modelle.

Thomas Wildberger, Geschäftsführer und Besitzer der Lindner Suisse, präsentiert mit seiner Familie verschiedene Gesichtsmasken-Modelle. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Gesichtsmasken.

Es gibt gegen 200 Verwendungszwecke für Holzwolle. Gefüllt mit Holzwolle aus dem Toggenburg sind z.B. die Steiff-Teddybären und der Sechseläuten-Böögg. Holzwolle dient etwa als Füllmaterial für den Versand von Gütern, als Polster-, Dämm-, Isolations- und Filtermaterial in zahlreichen Branchen für anspruchsvolle Produkte. Immer beliebter ist die Holzwolle Spediline food, geeignet für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln, so auch für die Lagerung, Logistik und Präsentation von Produkten, z.B. in Hofläden und im Direktverkauf.

Thomas Wildberger legt grossen Wert auf Ökologie und Nachhaltigkeit. Er kauft das 100% Schweizer Holz so nahe wie möglich ein, um Transportwege kurz zu halten. Die Bäume stammen aus Waldstücken, die durchforstet werden, nicht aus Kahlschlägen.

2020 hätte die Lindner Suisse ihr 100-Jahr-Holzwolle-Jubiläum gefeiert, wenn nicht Corona dazwischen gekommen wäre. Nun musste die Feier auf 12. Juni 2021 verschoben werden.

2020 hätte die Lindner Suisse ihr 100-Jahr-Holzwolle-Jubiläum gefeiert, wenn nicht Corona dazwischen gekommen wäre. Nun musste die Feier auf 12. Juni 2021 verschoben werden.

Am 25.4.20 traf die letzte Ladung Holz für die Produktion 2021/22 ein. Die Bäume für Lindner Suisse werden ausschliesslich im Winter geschlagen.

Am 25.4.20 traf die letzte Ladung Holz für die Produktion 2021/22 ein. Die Bäume für Lindner Suisse werden ausschliesslich im Winter geschlagen.

18 Monate lang lagern und trocknen die Baumstämme vor der Verarbeitung. Nur Holz der höchsten Qualitätsklasse wird zu Holzwolle verarbeitet. Dies ist ein Teil der konsequenten Qualitätsstrategie.

18 Monate lang lagern und trocknen die Baumstämme vor der Verarbeitung. Nur Holz der höchsten Qualitätsklasse wird zu Holzwolle verarbeitet. Dies ist ein Teil der konsequenten Qualitätsstrategie.

Die Holzwolle setzt sich je nach Verwendungszweck aus mehreren Laub- und Nadelhölzern zusammen. Sie ist naturbelassen, d.h. frei von chemischen Stoffen und kann in vielen Bereichen Plastik ersetzen. Es erstaunt daher nicht, dass sie gefragter ist denn je und aktuell in 20 Länder exportiert wird, Tendenz steigend.

Die einzelnen Holzwollefäden sind bis 50 cm lang, gleichmässig geschnitten, fein, elastisch, holzsplitter- und praktisch staubfrei.

Erosionsschutz mit Holzwollevlies

Neu für die Schweiz sind die Produkte für Erosionsschutz. Hingegen schon in den 1960er Jahren waren Geonetze aus Holzwolle in den USA weit verbreitet. Ein besonderer Vorteil im Vergleich mit den von weit her importierten Netzen aus Jute, Kokos usw. ist das bessere Wasserrückhalte- und -speichervermögen. Das fördert eine rasche Begrünung, denn die Keimlinge sind besser vor Temperaturschwankungen und Trockenphasen geschützt. Ein weiterer Nachteil der Jute- und Kokosnetze ist, dass sie oft Pestizide enthalten und Samen und Tiere aus fremden Ländern mit den Geweben eingeschleppt werden. Daneben werden immer noch grosse Mengen Kunststoffprodukte eingesetzt, was zur Verschmutzung von Böden, Wasser und Luft mit Mikroplastik beiträgt.

In Wattwil ist die Umfahrungsstrasse im Bau: Einheimisches Holzwolle-Vlies wird für die Hangsicherung eingesetzt statt von weit her transportierte Jute- oder Kokosnetze mit Kunststoffträgerfasern, welche oft Pestizide enthalten. Gerne wird mit solchen Produkten auch Samen und Tiere aus fremden Landen eingeschleppt.

In Wattwil ist die Umfahrungsstrasse im Bau, geplant ist die Fertigstellung im Herbst 2022: Einheimisches Holzwollevlies wird für die Hangsicherung eingesetzt.

Wellen geworfen hatten im Herbst 2019 die Resultate eines mehrjährigen Innosuisse-Forschungsprojektes der Fachhochschule Graubünden in Zusammenarbeit mit dem Instituto Scienze della Terra SUPSI und verschiedenen Partnern. Untersucht wurde die Eignung von Schweizer Holzwollevlies für den Schutz vor Erosion in Kombination mit einer biodiversitätsfördernden Begrünung aus lokalem Saatgut der Marke HoloSem, welches im Umkreis von maximal 15 Kilometern um den Anpflanzstandort in artenreichen Naturwiesen gewonnen wird. Die 14 Versuchsflächen sind in der ganzen Schweiz verteilt.

Der Schlussbericht zeigt, dass der Erosinonsschutz mittels Vlies aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz in Kombination mit der Saat von lokalem Saatgut „nachhaltig, zukunftsweisend und technisch überzeugen ist“. Die eingesetzten Baumarten wurden gezielt ausgewählt und technisch optimal verarbeitet. Es ist also höchste Zeit, dass die öffentliche Hand, Forschung und Lehre, Firmen, Bauherren und Private diese einheimische Alternative zu importierten Erosionsschutznetzen aus Jute- oder Kokosfaser kennenlernen und in ihren Projekten einsetzen.

Durch den Klimawandel begünstigte Trockenperioden zusammen mit zunehmenden Starkniederschlägen fördern Erosion, und Rutschhänge müssen befestigt und begrünt werden. Beim Strassenbau entstehen neue Steilhänge, welche rasch mit Bewuchs zu sichern sind. Für den Einsatz in solchen Sanierungs- und Bauprojekten ist Holzwolle ideal.

Verschiedene weitere Studien belegen, dass der Erosionsschutz mit Holzwollevlies funktioniert. Zum Beispiel hat das Landwirtschaftsamt des Kantons St. Gallen solche Vlies 2012 im Toggenburg getestet. Auch eine Studie des Bundesamtes für Umwelt kam vor fünf Jahren zu positiven Resultaten.

Nachhaltiger Erosionsschutz mit Holzwolle und naturgemässer Begrünung, Schlussbericht einer Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur mit mehreren Partnern.

Jahr für Jahr werden abertausende Holzhaften aus Schweizer HSH/PEFC/FSC® Buchenholz, für die Befestigung der Howolis Erosionsschutzvliese auf verschiedenen Untergründen, in Schweizer Betrieben hergestellt, in denen Menschen mit kognitiven, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen arbeiten, leben und wohnen. Verpackt, gewogen und palettisiert werden auch Flamtastic Anzündhilfen Sticks in diesen Schweizer Betrieben. So können alternierend bis zu 20 Personen das Jahr hindurch beschäftig werden.

Jahr für Jahr werden abertausende Holzhaften aus Schweizer HSH/PEFC/FSC® Buchenholz, für die Befestigung der Howolis Erosionsschutzvliese auf verschiedenen Untergründen, in Schweizer Betrieben hergestellt, in denen Menschen mit kognitiven, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen arbeiten, leben und wohnen. Verpackt, gewogen und palettisiert werden auch Flamtastic Anzündhilfen Sticks in diesen Schweizer Betrieben. So können alternierend bis zu 20 Personen das Jahr hindurch beschäftig werden.

Herstellung von Holzhaften.

Herstellung von Holzhaften.

Anfang April verlegte die Parpan Bau AG auf der Lenzerheide Howolis-Vlies, Typ 10. Sie schickte davon Fotos an Lindner Suisse und schrieb: "Super geklappt, tolles System!!" Copyright: Parpan Bau AG.

Anfang April verlegte die Parpan Bau AG auf der Lenzerheide Howolis-Vlies, Typ 10. Sie schickte davon Fotos an Lindner Suisse und schrieb: „Super geklappt, tolles System!!“ Copyright: Parpan Bau AG.

Holzwolle-Faschinen stabilisieren das Ufer von Bächen

Faschinen aus Holzwolle werden in den USA, dem Mutterland der Holzwolle, seit Jahren erfolgreich verwendet. Seit Kurzem stellt auch Lindner Suisse in der Schweiz Vegetationsfaschinen mit Holzwolle zur Böschungsstabilisierung, als ingenieurbiologische Ufersicherung im Wasserbau und für viele weitere Einsatzbereiche her.

Holzwolle-Faschine zum Stabiliseren von Bachufern.

Holzwolle-Faschine zum Stabiliseren von Bachufern.

So wird die Holzwolle eingebaut.

So wird die Holzwolle eingebaut.

Pflanzen (auch aus Samen) durchwurzeln nun den so stabilisierten Hang.

Pflanzen (auch aus Samen) durchwurzeln nun den so stabilisierten Hang.

Bei der Renaturierung des Riethofbaches beim Schloss Pfläffikon SZ wurden Holzwolle-Faschinen von Lindner Suisse eingesetzt. <a href="https://heidismist.files.wordpress.com/2020/05/201708_lindner_suisse_howolis_q-faschine_renaturierung_wasserbau_petriheil.pdf" target="_blank" rel="noopener">Weitere Informationen finden Sie hier.</a> .

Bei der Renaturierung des Riethofbaches beim Schloss Pfläffikon SZ wurden Holzwolle-Faschinen von Lindner Suisse eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Holzwolle für Drainagen

Lose Holzwolle für Drainagen.

Lose Holzwolle für Drainagen.

Als Weiterentwicklung der losen Holzwolle für Drainagen bietet Lindner ein fertiges Drainage-Element an, Howolis Drenoroll, welches ein Drainage-Rohr SN-8 mit einer speziellen Filter-Holzwolle ummantelt. Die vorgefertigten Drainagesegmente bestehen aus einem gelochten SN-8-Drainage-/Sickerrohr mit glatter Innenwand, umgeben von zertifizierter Holzwolle, mit einseitiger Steckmuffe.

Die Vorteile der Drenoroll sind: anpassungsfähig, geringes Gewicht, schnell verlegt, gute Filtereigenschaft und langlebig, ohne Kies. Sie sind einsetzbar für die Entwässerung von Liegenschaften, Versickerungsanlagen, Sportplätze, Landschaftsbau, Landwirtschaft, Gartenbau, Kanalisation, Metoerwasser usw.

Drainage-Rohr SN-8 mit einer speziellen Filter-Holzwolle ummantelt.

Drainage-Rohr SN-8 mit einer speziellen Filter-Holzwolle ummantelt.

Seit 67 Jahren Holzwolle für die Euterreinigung

Lindner agroclean® Euterholzwolle wird seit 1953 erfolgreich verkauft und heute in 20 Ländern exportiert. Ihre Vorteile: splitterfrei, staubarm, trocken, wirtschaftlich und kommt ganz ohne Chemie aus. Sie reinigt schonend die Euter von Kühen, Schafen, Ziegen und Kamelen und stimuliert den Milchfluss.

Vergleich von Papier und Holzwolle zur Euterreinigung. Studie der Vetsuisse-Fakultät/Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftliche Schule des Kanton Zürich, Strickhof Lindau, Eschikon.

Quality control of wood wool (Excelsior) in udder hygiene, Master’s thesis University of Zurich, Vetsuisse Faculty, cand. med. vet. Roman Ruf

Anzündhilfe aus Holzwolle

Flamtastic aus Holzwolle hilft beim Anzünden. Ob Grill, Kamin-, Kachelofen oder Lagerfeuer, diese Anzündhilfe brennt lange und ohne zu qualmen. Mit individueller Gestaltung der Verpackung eignet sich Flamtastic auch als Werbegeschenk.

Flamtastic aus Holzwolle hilft beim Anzünden. Ob Grill, Kamin-, Kachelofen oder Lagerfeuer, diese Anzündhilfe brennt lange und ohne zu qualmen. Mit individueller Gestaltung der Verpackung eignet sich Flamtastic on demand auch als Werbegeschenk.

Noch lange ist nicht alles erzählt, was Holzwolle kann, aber Heidi hört hier auf, lässt Sie selber weitersuchen oder überlegen. Mit dem Duft von Harz in der Nase beschliesst Heidi die Rundschau mit Produkten aus dem Schweizer Wald. Wenn Sie jetzt schon lange am Computer sitzen – man sollte mindestens alle 45 Minuten einmal aufstehen und die Füsse vertreten, Treppen hoch und runter – dann stehen Sie doch auf, bewegen Sie sich und träumen Sie von einem Waldspaziergang!

Hochwertige Gesichtsmaske mit Holzwolle-Filter. Zum Bedecken von Nase, Mund und Kinn – Für den mehrmaligen Gebrauch. Lindner Suisse, Wattwil

Gesichtsmaske mit Holzwolle-Filter. Schweizer Bauer vom 1.5.20

Lindner Suisse, Wattwil

Heidis Holzwolle aus dem Toggenburg. Heidis Mist vom 3.4.20

Auch die Landi kauft gerne ennet der Grenze ein! Heidis Mist vom 23.6.17

Holzwolle aus der Manufaktur. Einstein, SRF vom 14.11.13

12.5.20 HOME

Datenschutzerklärung

„Heidi, die Schweine zerstören unsere Alpweiden!“

28. April 2020
Alpschweineauslauf am 27.4.20. Copyright: Tobeltoni

Alpschweineauslauf am 27.4.20. Copyright: Tobeltoni

Ausser Atem stürmt der Geissenpeter in die Hütte, wo Heidi gerade Kräuter für den Kartoffelauflauf hackt.

Heidi: „Setz dich und trink ein Glas Wasser, du bist ja ganz verschwitzt!“

Eine Weile ist es ruhig drinnen, bis der Alpöhi eintritt und frägt:

Alpöhi: „Was ist denn los? Du bist aber früh heute, Geissenpeter!“

Geissenpeter: „Ich bin wütend, komme gerade von einer Alp im Kanton Schwyz. Der Tobeltoni hat mich mitgenommen und gesagt, ich müsse mir das einmal ansehen. Du kannst es kaum glauben. Eine Wiese, ein Wald: Alles umgepflügt. Da braucht es kein Glyphosat mehr. Toni sagt: „Sie halten viele Schweine, holen sehr wahrscheinlich vom Tal Kraftfutter für die Milchkühe und die Schweine.“ Du kannst dir denken wie überdüngt jetzt alles ist … und dann jammern sie über das Unkraut! Und was das Schlimme ist, es gibt viele solche Alpen, genau weiss er es nicht, aber es sind viele: Vom Genfersee bis zum St. Galler Rheintal. Das Fleisch ist bei COOP, Migros und einigen grossen Metzgereien erhältlich oder wird im Hofladen verkauft. Das Fleisch ist teurer als das normale Schweinefleisch und somit auch der Gewinn höher.“

Alpöhi: „Ich war früher einen Sommer lang auf einer Glarner Milchviehalp. Wir stellten Käse her und verfütterten die Schotte den Schweinen. Allerdings hielten wir nur drei Schweine. Diese frassen Schotte und Gras. Kraftfutter hatten wir auch: EINEN Sack. Diesen trugen wir auf dem Fussweg auf die Alp, Strassen gab es damals noch keine.“

Geissenpeter: „Der Toni ist ja auch kein Heiliger, aber er sagte: „Geissenpeter, melde das bitte Heidi, sie muss etwas dagegen machen!“ Die Schweine waren auch im Wald, zerstörten die Wurzeln und somit die Bäume. Das ist kriminell! Es wird nicht mehr lange gehen, dann fallen die Bäume um, einer nach dem andern und der Wald ist weg!“

Alpöhi: „Ich verstehe das nicht. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass heute auf vielen Alpen Banausen am Werk sind. Sogar Dünger wird hinaufgekarrt … und dafür erhalten sie noch Steuergelder, sogar besonders viele, für die Alpbewirtschaftung … damit die Biodiversität erhalten bleibt! So ein Witz!“

Heidi: „Gerade habe ich eine Studie gelesen. Offenbar gibt es im Kanton Zürich immer weniger Futterpflanzen für Insekten. Dieser Rückgang erschwert Schmetterlingen, Bienen und Fliegen die Nahrungssuche. Diese traurige Erkenntnis sei auf ganz Mitteleuropa übertragbar. Ich meine, dass dies auch für unsere Alpen gilt. Man sieht ja bis weit oben fast nur noch Löwenzahn & Co.“

Alpöhi: „Es hat Jahrtausende gedauert bis da oben Boden entstand und Pflanzen wurzeln konnten. Und innert eines Sommers ist alles zerstört. Ich verstehe die Welt nicht mehr.“

Heidi: „Weisst du, Öhi, heute ist die Zerstörung nebensächlich. Es zählt, was Geld bringt.“

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Foto Oktober 2019. Copyright: Tobeltoni

Artensterben in Zürich – Insekten finden immer weniger Nahrung. SRF vom 27.4.20

Auf grünen Fettwiesen verhungern Insekten, Eva Caflisch, Seniorenweb vom 28.4.20

28.4.20 HOME

Datenschutzerklärung

Heidis Holzwolle aus dem Toggenburg

3. April 2020
Das Holz für die Herstellung von Lindner-Holzwolle wird vor der Verarbeitung 18 bis 20 Monate gelagert. Copyright: Lindner Suisse GmbH, Wattwil.

Das Holz für die Herstellung von Lindner-Holzwolle wird vor der Verarbeitung 18 bis 20 Monate gelagert. Copyright: Lindner Suisse GmbH, Wattwil.

Mitten im Winter suchte jemand „Heidis Holzwolle“. Hoffentlich hat diese Person dann auch gleich gekauft, denn die Läden mit Gartenbedarfsartikeln sind des Corona-Virus wegen längst geschlossen. Grössere Mengen kann man direkt bei Lindner Suisse bestellen: Agrohobby.

Das Gartenjahr hat trotzdem begonnen, Samen keimen in Schalen oder im Freiland, Beerensträucher treiben die ersten Blätter, Aprikosenblüten locken Insekten an. Und es gilt, das Beikraut zurückzudrängen. Heidi hatte letztes Jahr genügend Holzwolle für zwei Jahre gekauft, zum Glück! Nicht nur Erdbeeren unterlegt sie zum Schutze vor Fäulnis und Schmutz mit der wunderbaren Schweizer Holzwolle von Lindner Suisse aus dem Toggenburg, sondern auch Rondini, Zucchetti und Melonen.

Vielseitig einsetzbare Holzwolle

Als Ausstellungsmaterial für Läden oder das private Osternästli, Holzwolle ist einfach schön, findet Heidi. Copyright: Lindner Suisse GmbH, Wattwil.

Als Ausstellungsmaterial für Läden oder das private Osternästli, Holzwolle ist einfach schön, findet Heidi. Copyright: Lindner Suisse GmbH, Wattwil.

Holzwolle ist vielseitig verwendbar, auch als ökologisches Füllmaterial für den Versand anstelle von Plastik. Es gibt extra Holzwolle, welche amtlich geprüft ist für das Lagern von Lebensmitteln, die spediline food Logistikholzwolle. Man kann sie in einen Korb oder eine Schale legen und dann mit Osterhasen und -eiern ein Osternästli gestalten. Besonders praktisch ist die Lebensmittelholzwolle für den Versand von Gemüse, Fleisch, Gebäck usw.

Die spediline classic Logistikholzwolle ist ideal für den Versand von Zerbrechlichem wie Flaschen und Gläsern, von Ersatzteilen, Elektronik, Chemikalien usw. Die Holzwolle eignet sich für Pakete bis 30 kg.

Aus vielen Ländern fragen Milchbauern agroclean® Euterholzwolle nach. Die antiseptische Wirkung von Holz ist ein Grund dafür. Deshalb verwendet Heidi in der Küche seit eh und je ein Schneidebrett aus Holz. Auch wenn die Landi keine Holzwolle mehr für den Gartenbedarf führt, nur minderwertige Importware, sie hat die Euterholzwolle aus Wattwil längst wieder ins Sortiment genommen, da die Bauern nicht zufrieden waren mit der alternativen Ware, die keine Alternative ist.

Das sind aber längst nicht alle Verwendungszwecke von Holzwolle. Ein weiteres Holzwolleprodukt war kürzlich Gegenstand einer wissenschaftlichen Studie. Darüber wird Heidi demnächst berichten.

Gut gelagert muss das Holz sein!

Thomas Wildberger, Geschäftsführer von Lindner Suisse, schreibt: „Wir sind voll am Arbeiten. Das Holz für die Saison 2021/22 muss gesichert werden. Es soll ja 18- bis 20 Monate an der Luft trocknen. Wie das «Bündnerfleisch», nur bekomme ich nicht so viel für das Kilo.“

Lindner Suisse GmbH, Wattwil

Antibakterielle Wirkung von Holz nachgewiesen. idw-Informationsdienst Wissenschaft 2.7.1

Schneidebrett aus Holz besser als aus Plastik. Welt, Wissenschaft vom24.9.7

Auch die Landi kauft gerne ennet der Grenze ein! Heidis Mist vom 23.6.17

Die unheimliche Krake Fenaco. Heidis Mist vom 22.5.19

3.4.20 HOME

Datenschutzerklärung

Heidis Kabinett der Absurditäten – Kuh-Kolostrum gegen Corona?

31. März 2020
Kuh-Collostrum von SwissBioColostrum AG im chinesischen JD-Onlineshop.

Kuh-Collostrum von SwissBioColostrum AG im chinesischen JD-Onlineshop.

Mehr als zwei Jahre sind es her seit Heidi ihr Kabinett der Absurditäten gründete. Vieles hätte darin Platz. Vorgesehen war damals u.a. Kuh-, Ziegen- und Schaf-Kolostrum, welche von Alpin Cabin in einem Onlineshop für den chinesischen Markt angeboten werden. Heute sind Schweizer Produkte von Alpine Cabin auf verschiedenen chinesischen Plattformen zu finden. Die Vernehmlassung der Gewässerschutzverordnung mit den damals vorgeschlagenen hohen Anforderungswerten für Pestizide in Oberflächengewässern kam dazwischen und absorbierte viel Zeit. Danach ging das Kabinett in Vergessenheit

Die Kolostrum-Produkte werden von der SwissBioColostrum AG in Cham produziert und sind Bio Knospe zertifiziert. Im Jahre 2014 erhielt die Firma den Grand Prix Bio Suisse 2014, Preisgeld 10‘000 Franken, „als Anerkennung für die Förderung eines vergessenen Naturheilmittels“. Kolostrum wird gerne als gesunde Nahrungsergänzung für Menschen angepriesen, jedoch sind aus gutem Grund Werbeaussagen zur besonderen Wirkung von Kolostrum in der Europäischen Union nicht statthaft (Wikipedia).

Verkauf in China boomt dank Corona-Virus

Die Alpine Cabin Trading AG schreibt auf linkedin: „Unerwartet für Alpine Cabin hat die Epidemie zu einem starken Anstieg der Nachfrage nach unseren Quradea-Colostrum-Produkten geführt. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des letzten Jahres stieg der Umsatz um das Vierfache! Und es wären noch mehr Einheiten verkauft worden, aber leider hat die enorme Nachfrage unser Lager geleert … Lieferungen aus der Schweiz sind derzeit nicht möglich.“

Kolostrum gehört dem Kalb!

Die SwissBioColostrum AG schrieb 2018 auf der Homepage: „… Trinkt ein Kalb nach der Geburt 2-3 Liter Colostrum, so können noch immer 5-8 Liter der ersten zwei Melkungen mit bestem Gewissen für weiteren Gebrauch abgezweigt werden.“ Diese Aussage bestätigte die SwissBioColostrum AG in ihrem Mail vom 8.1.18 und sie ist auch in der Dokumentation Colostrum – Einsatz und Wirkung der SwissBioColostrum AG zu finden (heruntergeladen am 30.3.20)

Der Tierarzt Christoph Notz vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL schrieb im Artikel Kälberdurchfall: Früh erkennen und sofort handeln, Bioaktuell 9/2015: «Je mehr (Kolostrum), desto besser.» Genauso lauten alle übrigen Empfehlungen, die Heidi im In- und Ausland gefunden hat. Als untere Grenze wird meist 4,5 Liter angegeben. Die UFA-Beratung schreibt: „Empfohlen werden mindestens 10% des Körpergewichtes innert der ersten zwölf Lebensstunden. Bei 45 kg Lebendgewicht sind dies schon 4,5 l. Mit einem Kolostrometer kann die Biestmilch auf den Abwehrstoffgehalt überprüft werden. Stimmt die Qualität bei einem Tier nicht, sollte das betroffene Kalb mit eingefrorenem Kolostrum von einer anderen Kuh mit genügend Abwehrstoffen getränkt werden.“

Vorbeugen ist besser als heilen!

Quelle: Bundesamt für Gesundheit (BAG), Factsheet Antibiotikaresistenzen

Quelle: Bundesamt für Gesundheit (BAG), Factsheet Antibiotikaresistenzen

Wenn ein Kalb zu wenig Kolostrum erhält, besteht die Gefahr, dass es krank wird und Antibiotika eingesetzt werden müssen, was Resistenzen fördert. Die Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR) des Bundes hat zum Ziel, die Wirksamkeit von Antibiotika für Mensch und Tier langfristig zu erhalten. Ein zentraler Ansatz dazu ist, Vorkehrungen zu treffen, um Krankheiten zu verhindern.

Der Einsatz von Antibiotika in der Tiermedizin ist zwar rückläufig, aber es werden immer noch Reserveantibiotika eingesetzt, die gemäss Experten der Humanmedizin vorbehalten werden sollten – als letzte Hoffnung zum Retten von Menschenleben. Und Antibiotika dürfen immer noch prophylaktisch eingesetzt werden, ausser im Biolandbau; es braucht lediglich die Unterschrift des Tierarztes!

Antibiotikaresistenzen entstehen in der Veterinär- und Humanmedizin. Sie verlängern die Behandlung von bakteriellen Infektionen oder verunmöglichen sie sogar. 2015 erkrankten in der Schweiz über 7’000 Personen an resistenten Keimen, 276 Person starben und die mit der Krankheit gelebte und durch vorzeitigen Tod verlorene Lebenszeit (disability-adjusted life years/DALY) betrug über 7’000 Jahre.

Für den Menschen besteht kein wissenschaftlich nachgewiesener Nutzen von Kolostrum. Glauben macht seelig, kann tödlich sein und wirkt manchmal durch den Placebo-Effekt!

Kuh-Colostrum im JD-Onlineshop: Schauen Sie sich auch das Video an!

瑞士木屋 QuraDea 凯瑞缇瑞士牛初乳粉胶囊120粒进口免疫球蛋白牛初乳适合儿童婴幼儿

Onlineshop „Alpine Cabin“ mit weiteren Schweizer Markenprodukten

Alpine Cabin

Strategie Antibiotikaresistenzen im Veterinärbereich (StAR)

ZOBA – Zentrum für Zoonosen, bakterielle Tierkrankheiten und Antibiotikaresistenz

Schweizerische Zentrum für Antibiotikaresistenzen (Anresis)

Attributable deaths and disability-adjusted life-years caused by infections with antibiotic-resistant bacteria in Switzerland. The Lancet, Januar 2019

Federal Office of Public Health and Federal Food Safety and Veterinary Office. Swiss Antibiotic Resistance Report 2018. Usage of Antibiotics and Occurrence of Antibiotic Resistance in Bacteria from Humans and Animals in Switzerland. November 2018. FOPH publication number: 2018-OEG-87.

Heidis Kabinett der Absurditäten – Welthandel tötet Palmen an der Côte d’Azur. Heidis Mist vom 27.1.18

31.3.20 HOME

Datenschutzerklärung

Stop Palmöl: Unterschriftensammlung auf WE COLLECT

13. März 2020

Das Corona-Virus macht es schwierig, die Unterschriften für das Referendum gegen das Freihandelsabkommen mit Indonesien zu sammeln und beglaubigen zu lassen. Der Bundesrat will die Sammelfrist nicht verlängern. Daher helfen Sie mit! Neu können Sie das ganz einfach über WE COLLECT erledigen. Zur Erinnerung nochmals das Wichtigste:

Palmöl wird in Monokulturen mit Kinder- und Zwangsarbeit und unter Einsatz von giftigen Pestiziden angebaut. Riesige Flächen des artenreichen Regenwaldes werden dafür zerstört, Kleinbäuerinnen, Kleinbauern und Indigene von ihrem Land vertrieben. Es gibt kein nachhaltiges Palmöl!

Wie unterschreiben?

Unterzeichnen Sie das Referenden direkt auf der Webseite. Mitmachen ist einfach!

Verschmähte Erdbeeren!

20. Februar 2020
400 g Erdbeeren mit viel Plastik und - so vermutet Heidi - wenig Geschmack. Typisch für solche Ware ist das Weiss beim Stiel; die Früchte wurden unreif geerntet. Erdbeeren reifen nach der Ernte nicht nach, da nützen auch die grünen Blätter nichts. Sogar mit 50% Rabatt kein Schnäppchen! Copyright: Maria R.

400 g Erdbeeren mit viel Plastik und – so vermutet Heidi – wenig Geschmack. Typisch für solche Ware ist das Weiss beim Stiel; die Früchte wurden unreif geerntet. Erdbeeren reifen nach der Ernte nicht nach, da nützen auch die grünen Blätter nichts. Sogar mit 50% Rabatt kein Schnäppchen! Copyright: Maria R.

Heidi freut sich jedes Jahr auf die ersten Erdbeeren. Bis sie blühen und reif sind, dauert es noch lange. Auch wenn dieses Jahr jetzt schon Frühlingsgefühle aufkommen, die Schneeglöcklein blühen und die Temperaturen konstant auf Rekordniveau sind, Erdbeeren sind in der Schweiz und Umgebung noch lange nicht reif.

Auch wenn in Verpflegungsstätten und Confiserien das ganze Jahr Erdbeertörtchen angeboten werden, viele KonsumentInnen scheinen langsam zu wissen, dass die roten Früchte, welche jetzt im Laden angeboten werden, von weit her kommen und dieses Angebot – allen Verkaufargumenten zum Trotz – bedenklich ist. Da macht Bio nur einen kleinen Unterschied. Die Erdbeeren kommen in der Regel aus Gebieten mit Wassermangel, schlechten Arbeitsbedingungen bis hin zur Sklaverei und schwer durchschaubaren Produktionsweisen. Hinzu kommt die aufwändige Verpackung für den langen Transport, welcher Lärm und Verschmutzung verursacht.

Warten wir doch geduldig auf das der Jahreszeit entsprechende Erdbeerangebot. Die Grossverteilen reden viel von saisonal, aber Worte sind Worte! Wo bleiben die Taten?

Bienen lieben Erdbeerblüten

Übrigens: Bienen lieben Erdbeerblüten sehr, das zeigt die Studie eines Forschungsteams der Georg-August-Universität Göttingen und der Universitäten von Sussex und Würzburg. Sie fanden heraus, dass Honigbienen Erdbeerfelder bevorzugen, auch wenn direkt in der Nähe der Raps blühte. Nur bei starker Rapsblüte waren weniger Honigbienen im Erdbeerfeld zu beobachten. Wildbienen wählten hingegen konstant das Erdbeerfeld.

Ihr Tanz verrät: Honigbienen fliegen auf Erdbeeren. Medieninformation Georg-August-Universität Göttingen 23.1.20

Erdbeergenuss bedroht Weltnaturerbe. Heidis Mist 25.3.12

19.2.20 HOME

Datenschutzerklärung

Fleisch: Es weihnachtet sehr …

21. Dezember 2019
Copyright: Mathias

Copyright: Mathias

Nicht nur vor Weihnachten, das ganze Jahr über offerieren die Grossverteiler %-Fleisch. Welcher Anteil davon aus der Schweiz stammt, welcher aus dem Ausland, das weiss Heidi nicht. Es ist aber klar, dass Fleisch ein veredeltes Produkt ist. Die Produktion benötigt viel Wasser, Hilfsmittel und Land. Beim importierten Fleisch kommen noch die Transportkosten hinzu. Ob Flugzeug oder Schiff, die Umweltverschmutzung ist hoch.

Was viele immer noch nicht wissen: Feedlots!

Quelle Kassensturz SRF 15.1.19: In so genannten Feedlots bekommen Mastrinder in Übersee statt Weidegras vor allem Getreide. Das ist für Rinder nicht artgerecht.

  • Die Schweiz importiert rund einen Fünftel des Rindfleisches. Ein grosser Teil davon kommt aus Südamerika, USA oder Australien.
  • Dort werden Rinder in den letzten Monaten häufig in sogenannten Feedlots gemästet: Viehgatter ohne Zugang zu Weiden.
  • Statt mit Gras werden sie hauptsächlich mit Kraftfutter gemästet – eine artfremde Fütterung, die Krankheiten begünstigen kann.
  • Fleisch aus Feedlots muss nicht deklariert werden. Die Konsumenten erfahren also nicht, ob das Fleisch aus solcher Haltung stammt.

Feedlots in Übersee Ungesunde Mastform für Premium-Rindfleisch, SRF 15.1.19

Bilder von Feedlots

Umweltverschmutzung durch Schiffe

Quelle Umweltbundesamt D: Beim Vergleich mit anderen Verkehrsträgern müssen verschiedene Umweltwirkungen berücksichtigt werden, somit ist die Frage nicht pauschal zu beantworten.

Beispielweise ist der Ausstoss an Kohlendioxid (CO2) pro transportierter Tonne Ware auf einem grossen Schiff deutlich geringer als beispielsweise bei dem Transport per Lkw oder Flugzeug. Jedoch liegen die Emissionen von Luftschadstoffen – wie Russ oder Schwefeldioxid – weit höher. Auch ist die Schifffahrt mitverantwortlich für Müllteppiche auf dem Meer, Öl am Strand oder das Einschleppen fremder Tier- und Pflanzenarten.

Wie umweltfreundlich ist der Transport mit einem Seeschiff? Umweltbundesamt Deutschland

Der Weihnachtsbraten

Die Festtage sind auch Genusstage. Man darf sich durchaus Fleisch leisten, aber bitte aus tierfreundlicher und umweltschonender Haltung aus der Nähe. Es muss ja nicht immer ein viel begehrtes Filet sein. Die wertvollsten Stücke werden zu dieser Zeit massenhaft gekauft. Sogar Siedfleisch darf auf den Weihnachtstisch, ist es doch – zusammen mit all dem Gemüse gekocht – sehr schmackhaft. Und wer Eier konsumiert, sollte ab und zu ein Suppenhuhn zubereiten, denn sonst landen diese im Müll oder der Biogasanlage. Wieso nicht ein Suppenhuhn am Fest der Liebe?

Bereiten wir uns auf die Festtage vor, lassen wir uns nicht durch die %%%%%%% verführen!

Gefährliche Weihnachtszeit – wie das Fest der Liebe Ihrem Herzen zusetzt, NZZ 17.12.18

Suppenhuhn: Rezept von Annemarie Wildeisen

Quelle A.W.: „Vor 20 Jahren noch in jeder noch so kleinen Grossverteilerfiliale erhältlich, ist die Nachfrage nach Suppenhühnern in der Ära von Fertiggerichten und Zeitnot stark zurückgegangen … Aufgrund fehlender Nachfrage werden Suppenhühner nach dem Schlachten oft als Fleischabfall entsorgt. Schade, denn für eine Suppe kommt ein Poulet geschmacklich nie an ein Suppenhuhn heran!

Suppenhuhn, Annemarie Wildeisen

Hühnersuppe gegen Erkältung und Bluthochdruck, Heidis Mist 14.12.11

Ein Volk von freiheitsliebenden Berglern … ?

12. März 2019

12.3.19 HOME

Datenschutzerklärung

Jetzt ans Pflanzen denken! Kein Balkon zu klein …

7. Januar 2019

Die Grünflächen in den Städten schwinden, „Verdichtung“ wird selbst für „Verdichtungsfans“ (Stadtplaner) der ersten Stunde unheimlich. Auf dem Lande nehmen die Fruchtfolgeflächen ab, werden zu Autobahnen (der Bundesrat plant sechsspurige), Velowegen, E-Bike-Wegen, Einkaufszentren, Masthallen … Regenwasser fliesst direkt in Bäche statt ins Grundwasser, schwemmt Schadstoffe mit. Bauern klagen und fordern trotzdem für sich Raumplanungsfreiheit. So sagte einmal ein junger Bergbauer zu Heidi: „Wir brauchen keine Direktzahlungen, wir brauchen Freiheit!“

Woher kommt mein Essen?

Die Forderungen an die Landwirtschaft werden immer vielfältiger, während die Vielfalt der Flora und Fauna drastisch zurückgeht. Doch jede/r kann etwas tun, z.B. selber pflanzen, regionale Vertragslandwirtschaft fördern und politisch aktiv sein für eine Landwirtschaft, die das von uns Gewünschte für uns produziert.

Heidi hat – völlig unerwartet von unerwarteter Seite und unabhängig voneinander – zwei Bücher erhalten, zwei schöne und weiterführende Bücher für Essensaktivität. Diese möchte sie ihren Lesern und Leserinnen zum Jahresanfang vorstellen. Zwei weitere Bücher verdienen Beachtung und auch, einmal mehr, der Gemüsegarten des Weissen Hauses.

Gärtnern für eine bessere Welt

Rettet die Vielfalt: Eine andere Welt ist pflanzbar. Das Handbuch für Idealisten und Grüne Helden.

„Klimawandel, Artensterben, Ernährungskrise und globale Ungerechtigkeit sind beängstigende Entwicklungen, denen wir jedoch nicht ohnmächtig gegenüberstehen müssen. Ilona Koglin und Marek Rohde zeigen, dass der Erhalt der Vielfalt und die Schonung der Ressourcen im eigenen Garten beginnen. Die beiden Realidealisten knüpfen die Verbindung von den globalen Zusammenhängen zu ganz konkreten Handlungsstrategien – auf Fensterbrett und Balkon, am Strassenrand, im Garten oder auf dem (geteilten) Acker. Sie beweisen: Gärtnern macht die Welt bunter, vielfältiger, leckerer, duftender – einfach schöner.“

Erntebilder

Ein Bilderbuch für Garten-Aficionados – und -adas. Erntebilder mit vielen Tipps für den Anbau von Gemüse, Salat und Co.

Anfang Dezember 2018 ist das erste Bilderbuch für Garten-Aficionados und -adas im Spriessbürger Verlag erscheint. „Nein, das ist jetzt kein Verschreiber…. Erntebilder ist tatsächlich eine Art Bilderbuch!  Aber wie es sich für ein Produkt aus dem Spriessbürger Verlag gehört ist es gespickt mit vielen gartenpraktischen Tipps. Die Ernte wird zudem im Lauf der phänologischen Jahreszeiten dargestellt und mit Aussaat- und Pflanzzeiten ergänzt. Wer die Erntebilder auf dem Spriessbürger Blog verfolgt, hat schon eine Ahnung davon wie so etwas aussehen kann.

Das 124 Seiten starke Büchlein ist das ideale Mitbringsel: Es hält länger als jeder Blumenstrauss und macht Gemüsefans und Selbstversorgerinnen mindestens so viel Freude!“

Ebenfalls im Verlag Spriessbürger erschienen ist Spriessbürger,ein Handbuch für den Anbau von Gemüse und Salat in der Schweiz. Das Buch wurde von der Deutschen Gartenbaugesellschaft in die „Top 5 der besten Gartenbücher 2016“ gehoben. Demnächst erscheint eine Taschenbuchversion.

Gemeinsam auf dem Acker

Und noch ein hilfreiches Buch! Gemeinsam auf dem Acker: „Die Idee ist bestechend einfach: Wenn Landwirte und Gemüsegärtnerinnen direkt mit Konsumentinnen und Konsumenten zusammenarbeiten, gewinnen alle. Das ist die Idee der solidarischen Landwirtschaft. In den letzten Jahren ist daraus eine politische Bewegung entstanden: für eine neue Ernährungspolitik, ein faires Einkommen für die Produzenten, ökologische Bauernhöfe in einer humanen Grösse und neue soziale Beziehungen – denn was gibt es Sozialeres als Essen?“

Der Garten der Melania Trump

Melania Trump hat den Garten vor dem Weissen Haus von Michelle Obama übernommen. Sie engagiert sich zwar weniger stark als Obama, aber veranstaltete z.B. einen Kinderanlass an welchem die Kids säen und ernten durften und sie sagte zu ihnen: „I’m a big believer in healthy eating because it reflects on your mind and your body … I encourage you to continue to eat a lot of vegetables and fruits, so you grow up healthy and take care of yourself.“

So begeistert ein Lehrer in Bronx die Kids!

Stephen Ritz hat unzähligen Kids in Süd Bronx Lebensinhalt und Hoffnung geschenkt. In seinem Buch The Power of a Plant erzählt er wie die Erfolgsrate der Studierenden durch Integration von Gärtnern und Pflanzen in den Unterricht von 17% auf 100% stieg. Die sogenannten Green Bronx Machine verbindet Leistung mit städtischer Landwirtschaft und dem Ziel von gesunden und gerechten Gemeinschaften.

Viel Spass beim Planen, Gärtnern, Ernten, Essen und Trinken!

Wenn in den Medien das übliche Gejammer vom Januarloch losgeht und die (ökologischen!) Grossverteiler Massen zu Tiefstpreisen anbieten, dann mischen wir uns gemütlich eine Januar-Teemischung und überlegen uns beim Trinken: „Welche der feinen Konfitüren nehme ich heute aus dem Vorratsschrank? Soll ich zum Znacht eine Kürbissuppe kochen oder gibt’s zur Feier des Tages zu einem Getränk gedörrte Cherry-Tomaten? Die Bohnen und Paprikas für’s Mittagessen habe ich schon aus dem Tiefkühler genommen.“

Gärtnern für eine bessere Welt, Ilona Kogelin und Marek Rohde, Kosmos Verlag

Erntebilder, Eveline Dudda, Spriessbürger Verlag

Spriessbürger, Eveline Dudda und Klaus Leitenberger, Spriessbürger Verlag

Gemüse auf dem Balkon, im Vorgarten …, Heidis Mist vom 29.2.16

Top 5 der besten Gartenbücher 2016 in Deutschland: Spriessbürger von Eveline Dudda, Heidis Mist vom 25.10.16

Gemeinsam auf dem Acker, Bettina Dyttrich, Rotpunktverlag

Verband regionale Vertragslandwirtschaft RVL

What Happened To Michelle Obama’s Garden Shows Melania Trump Is Handling It Very Differently. BUSTLE, 15.9.18

Melania Trump übernimmt Michelle Obamas Gemüsegarten, Heidis Mist vom 1.6.17

The Green Bronx Machine

The Power of a Plant: A Teacher’s Odyssey to Grow Healthy Minds and Schools, Stephen Ritz

Stephen Ritz: Cultivating Passion, Purpose & Hope All around the World.

7.1.19 HOME

Datenschutzerklärung

Essen: Alles Gute kommt von unten!

19. Dezember 2018

Die Sonne steht schon tief am Himmel. Mit zügigen Schritten steigt Peter vom Dorf zur Alphütte hoch, wo der Öhi auf der Bank draussen die Aussicht geniesst.

Peter: „Hoi Öhi, schau was ich euch mitgebracht habe: Bündner Nüsse aus dem neuen ZeroWaste Laden in Chur, dem oba aba. Witzig ist, dass er an der Paradiesgasse liegt. Das passt! Sie verkaufen biologische, lokale und saisonale Lebensmittel zu fairen Preisen.“

Alpöhi: „Woher hast du das komische Netz?“

Peter:  „Die Produkte sind unverpackt oder in Mehrwegsystemen erhältlich. Ich bin zufällig am Laden vorbeigekommen, hatte also keinen Behälter bei mir. Eine Kundin hat mir das Netz geschenkt. Man könne es bis 1’000 Mal verwenden. Wo ist Heidi?“

Alpöhi:Sie hockt schon wieder am PC. Geh doch rein!“

Heidi: „Tschau Peter! Du kommst mir gerade richtig! Schau her! Das Restaurant Mein Küchenchef in Köniz. Sie verwenden regionale Produkte und kämpfen gegen Lebensmittelverschwendung.

Und dann habe ich noch etwas für dich zum Lesen, der neueste Newsletter von Vision Landwirtschaft. Da steht u.a. Den Leerlauf komplettiert hat der Bundesrat im November 2018, als er seine in den letzten zwei Jahren ausgearbeitete Vision zur Weiterentwicklung der Agrarpolitik präsentierte…“

In diesem Moment tritt der Alpöhi in die Hütte, hat den letzten Satz noch gehört.

Alpöhi: Was predige ich euch schon lange? Ihr müsst selber etwas tun! Auf Bern warten? Sinnlos! Alles Gute kommt von euch da unten.

Peter: „Ich werde meinen Käse in Zukunft im oba aba verkaufen.“

Heidi: „Grossvater, was soll ich tun?“

oba aba, ZeroWaste Laden Chur
… Lebensmittel aus der Region, aba uf Khur bringa

… Feines aus unseren Glasbins von oba aba ins Gfäss abfülla

… aifach mol oba aba ko fu dem Wahnsinn!

Ein Laden gegen den Plastikwahn, SRF vom 18.12.18

Vom Feld – auf den Teller – ohne Food Waste. Mein Küchenchef, Restaurant, Laden und Oneline-Verkauf in Köniz BE

Die Schweiz auf dem Weg zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Nachhaltige Entwicklung ist keineswegs nur abstrakt, sondern betrifft den Alltag von uns allen. Die Reportage aus dem innovativen Restaurant «Der Küchenchef» in Köniz zeigt, wie zwei findige Unternehmer helfen, Foodwaste zu vermeiden und gleichzeitig saisonale Früchte und regionales Gemüse wieder salonfähig machen. Medienmitteilung Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) vom 18.12.18

Sackgasse mit Hoffnungsschimmer – ein Rückblick auf die bewegt-unbewegte Agrarpolitik 2018. Vision Landwirtschaft 19.12.18

Ocean Care sorgt weltweit dafür, dass die Ozeane und deren Bewohner geschützt werden. Seit 2011 als UN-Sonderberaterin für den Meeresschutz.

19.12.18 HOME

Datenschutzerklärung


%d Bloggern gefällt das: