Posts Tagged ‘Bündner Behörden’

Vom Schaumbad zum Wiesenschaum

23. März 2015
Abwasserschlauch: Kurz zuvor lag noch Schaum auf der grünen Wiese...

Abwasserschlauch: Kurz zuvor lag noch Schaum auf der grünen Wiese…

Weltwassertag 2015: Plötzlich ist an diesem Wiesenhang eine weisse Fläche sichtbar. Lange liegt sie nicht dort, die Bauernfrau wischt das Weiss mit einem Besen weg, denn es ist nur Schaum (die Kamera kam zu spät). Ursache: Abwasser aus dem Schlauch, der dort liegt. Kurz darauf ist der Schlauch verschwunden. Geschäftiges Treiben, denn am Montag kommt jemand von der Gemeinde vorbei, das haben die Polizisten gemeldet. Die Hofdüngeranlagen seien in Ordnung, von der Gemeinde kontrolliert worden. Am Morgen und früher, besonders am Tag zuvor, floss das Abwasser noch im Bächlein: Bergstelze auf dem Weg zum Schaumbad. Wohin floss es danach?

Das Versickernlassen von Abwasser ist verboten: Gewässerschutzgesetz, Art. 6 Grundsatz, 1 Es ist untersagt, Stoffe, die Wasser verunreinigen können, mittelbar oder unmittelbar in ein Gewässer einzubringen oder sie versickern zu lassen.

Gewässerverschmutzungen finden häufig am Wochenende oder an Feiertagen statt. Dann sind die Amtshäuser geschlossen. Polizisten dürfen nicht einfach in Gebäude eindringen und nach Ursachen suchen, dazu brauchen sie eine Ermächtigung. Jedenfalls haben sie das weissliche schäumende Gewässer gesehen. Das wird’s vermutlich dann sein. Alles schön vertuscht. Den Behörden mag’s recht sein. Die Direktzahlungen fliessen dann üppig weiter, was auch die Gemeindekassen freut.

Zu kleine Güllegruben bzw. zu viele Tiere sind die Ursachen vieler Gewässerverschmutzungen. Moralische Unterstützung für einen notorischen Gewässerverschmutzer aus einem Churer Amt: „Es kann kein Abwasser mehr in einen Bach fliessen … Er würde es NIE wagen … Die Gemeinde hat die angeordneten Massnahmen kontrolliert …“

Mehr zum Schaumbad: Diaschau Bündner Schaumbad für Vögel.

... es schäumt zu fest, der Schlauch wird entfernt.

… es schäumt zu fest, der Schlauch wird entfernt.

23.3.15 HOME

Bündner Schaumbad für Vögel

21. März 2015

Für die Vögel ist fliessendes Wasser an vielen Orten ein begehrtes rares Gut: Getränk, Bad, Dusche. Wo es noch in kleinen Bächlein fliesst, da ist es häufig verschmutzt. So wissen Bündner Behörden, dass in diesem „privatisierten“ Bächlein auch „in Zukunft“ Hofabwässer fliessen werden, und sie haben recht. Wahrscheinlich amtlich bewilligt. Vermutlich Milchzimmerabwasser. Doch das geht niemanden etwas an. Die Meinungen von Bündner Behörden und Heidis Meinung klaffen bisweilen weit auseinander. Dilution is the solution here. Is it? Und das in einem Tourismus-Kanton!

Eine kleine Diaschau mit Fotos von Dezember 2014 bis März 2015. Krass war es heute Samstag, 21.3.15, zum Auftakt des Weltwassertags 2015: Mehr als zwei Stunden lang schäumte es ununterbrochen, und das Wasser war weisslich. Doch wen kümmert’s? Niemanden, ausser Heidi natürlich.

Diaschau Bündner Schaumbad für Vögel

 21.3.15 HOME


%d Bloggern gefällt das: