Posts Tagged ‘Kartoffeln’

Ausrede: „Man kann eben nicht überall Ackerbau betreiben!“

16. August 2021
Maisfelder für Viehfutter auf ebenem fruchtbarem Talboden.

Maisfelder für Viehfutter auf ebenem fruchtbarem Talboden.

Es ist sinnvoll, dort Viehwirtschaft zu betreiben, wo Ackerbau aus topografischen oder klimatischen Gründen nicht möglich ist und keine Erosionsgefahr besteht. Häufig wird, wenn es um die Rechtfertigung der hohen Fleisch- und Milchproduktion geht, auf diese Grenzen der Produktion hingewiesen. Aber in der Schweiz werden viele Fruchtfolgeflächen für die Viehwirtschaft missbraucht, sei es für den Anbau von Mais, Kraftfutter oder als Weide, selbst in klimatischen Gunstlagen wie dem Rheintal.

Hier wächst in der Bergzone III Zuckermais für die menschliche Ernährung.

In der Bergzone III wächst Zuckermais für die menschliche Ernährung. Früher haben hier die Bergbauern ebene Flächen für den Anbau von Kartoffeln, Getreide und Gemüse genutzt … früher!

1987 wurde die Genossenschaft Gran Alpin gegründet, um den ökologischen Bergackerbau in den Bergtälern Graubündens zu fördern. 1996 erfolgte dann die Umstellung auf den kontrolliert biologischen Anbau (Bio-Suisse Knospe). Heute produzieren neunzig Bio-Betriebe etwa 500 Tonnen Weizen, Roggen, Speisegerste, Braugerste, Dinkel (Urdinkelsorten), Nackthafer und Buchweizen.

1987 wurde die Genossenschaft Gran Alpin gegründet, um den ökologischen Bergackerbau in den Bergtälern Graubündens zu fördern. Heute produzieren neunzig Bio-Betriebe etwa 500 Tonnen Weizen, Roggen, Speisegerste, Braugerste, Dinkel (Urdinkelsorten), Nackthafer und Buchweizen.

16.8.21 HOME

Datenschutzerklärung

Von essbaren Nachtschattengewächsen …

15. August 2021
Reif geerntete Tomaten.

Reif geerntete Tomaten, frisch gewaschen.

Heidis Kartoffeln (Solanum tuberosum) sind geerntet, gewaschen, getrocknen, sortiert und eingelagert. Der Boden war noch nass, so dass das Ernten mit der Stechschaufel etwas streng, aber machbar war. Hingegen hätte ein Bauer bei diesen Verhältnissen mit dem Kartoffelvollernter Probleme, denn der Boden würde von der schweren Maschine arg verdichtet

Der Anbau von Kartoffeln ist einfach, erfordert wenig Arbeit und das Ernten ist ein Vergnügen. Es ist schön zu sehen wie die Knollen aus der Erde purzeln. Während der Blüte ist die Kartoffelpflanze auch eine Zierpflanze.

Auberginen-Blüte.

Auberginen-Blüte.

Laufend gibt es reife Tomaten (Solanum lycopersicum) zum Essen und Konservieren. Weil es so lange kalt war, ist erst eine Aubergine (Solanum melongena) gegessen. Doch allein schon die Blüten sind es wert, dieses wärmeliegende Gemüse anzubauen.

15.8.21 HOME

Datenschutzerklärung

 

Misthaufen-Blick auf Schloss Marschlins

12. März 2015

Misthaufen auf Wiese, im Hintergrund Schloss Marchlins GR. Gelten Vorschriften auch für Bündner Bauern?

Misthaufen auf Wiese, im Hintergrund Schloss Marchlins GR. Gelten Vorschriften auch für Bündner Bauern?

Auf dem Gutsbetrieb des Schloss Marchlins (marcidus = sumpfiger Boden) bei Landquart GR wurden 1717 erstmals im Kanton Graubünden Kartoffeln und Mais angepflanzt, später auch Tabak und Maulbeerbäume (Seide). Von März 1799 bis Ende 1800 logierten 10’000 Soldaten und 3’000 Pferde auf dem Gut. Gebaut wurde die Anlage Mitte des 13. Jahrhunderts als Wasserschloss im Auftrag des Bischofs von Chur, erstmals erwähnt 1324. Das Schloss ist in Privatbesitz. Schloss Marchlins, Gemeinde Landquart.

Langer Misthaufen mit Abdeckvlies daneben. Stallbau ohne Mistplatte. "Über" dem alten Mistlager im Dorf steht jetzt ein Mehrfamilienhaus. Im Hintergrund Schloss Marchlins links, rechts Kiesgrube.

Langer Misthaufen mit Abdeckvlies daneben. Stallbau ohne Mistplatte. „Über“ dem alten Mistlager im Dorf steht jetzt ein Mehrfamilienhaus. Im Hintergrund Schloss Marchlins links, rechts Kiesgrube.

12.3.15 HOME


%d Bloggern gefällt das: