Posts Tagged ‘Krähen’

Alpabzug, trockenheitsgeschädigte Wellen-Maisfelder und Gülle

15. September 2018
Der letzte Teil des Alpabzugs führt entlang einer Nationalstrasse ...

Der letzte Teil des Alpabzugs führt entlang einer Nationalstrasse …

... und der Bahnlinie. Alpabzug 15.9.18.

… und der Bahnlinie. Alpabzug 15.9.18.

Der Ackerboden ist flach, doch der Untergrund verschieden beschaffen. Im trockenen Sommer 2018 haben die Maispflanzen unterschiedlich viel Wasser erhalten, weshalb die Höhe der Pflanzen stark variiert. Der Acker präsentiert sich daher als kurioses wellenförmiges Gebilde.

Der Ackerboden ist flach, doch der Untergrund verschieden beschaffen. Im trockenen Sommer 2018 haben die Maispflanzen unterschiedlich viel Wasser erhalten, weshalb die Höhe der Pflanzen stark variiert. Der Acker präsentiert sich daher als kurioses wellenförmiges Gebilde.

Unterschiedlich hohe Maispflanzen wegen Wassermangel.

Unterschiedlich hohe Maispflanzen wegen Wassermangel.

Im nahen Bach fliesst noch immer kein Wasser.

Im nahen Bach fliesst noch immer kein Wasser.

Auf einem abgeernteten Maisfeld hat ein Bauer bereits Gülle ausgebracht. Die Krähen freuen sich über allerlei Fressbares (wie Regenwürmer), das an die Oberfläche geflüchtet ist. In der Regel liegen die begüllten Felder bis im Frühling ungepflügt brach, was eine Widerhandlung gegen die Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung ist, denn stickstoffhaltige Dünger dürfen nur zu Zeiten ausgebracht werden, in denen die Pflanzen den Stickstoff aufnehmen können. Hier gibt es nicht einmal Unkräuter!

Auf einem abgeernteten Maisfeld hat ein Bauer bereits Gülle ausgebracht. Die Krähen freuen sich über allerlei Fressbares (wie Regenwürmer), das an die Oberfläche geflüchtet ist. In der Regel liegen die begüllten Felder bis im Frühling ungepflügt brach, was eine Widerhandlung gegen die Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung ist, denn stickstoffhaltige Dünger dürfen nur zu Zeiten ausgebracht werden, in denen die Pflanzen den Stickstoff aufnehmen können. Hier gibt es nicht einmal Unkräuter!

Wenn Gülle auf nackte Erde ausgebracht wird, sind die Ammoniak-Emissionen hoch und die Gefahr der Auswaschung ins Grundwasser ist beträchtlich.

Wenn Gülle auf nackte Erde ausgebracht wird, sind die Ammoniak-Emissionen hoch und die Gefahr der Auswaschung ins Grundwasser ist beträchtlich.

 

15.9.18 HOME

Datenschutzerklärung

 

… nur ein paar Misthaufen

10. Mai 2013
Mist monatelang ungedeckt auf abgeerntetem Maisfeld

Mist monatelang ungedeckt auf abgeerntetem Maisfeld

„Wann endlich gibt es eine Diaschau Misthaufen im Feld 2012/13?“, wird Heidi immer wieder gefragt, denn an solchen Haufen fehlt es nicht. Das Problem ist, dass Heidi schon so viele Misthaufen fotografiert hat, dass ihr dieses Sujet ein bisschen verleidet ist. Weil die Haufen aber überall an Strassen und Wanderwegen herum liegen, sind doch ein paar im Fotospeicher gelandet, siehe Diaschau Misthaufen im Feld 2012/13.

Gerne hätte Heidi jenen Misthaufen in Maienfeld aufgenommen, auf welchem jeweils mehrere Weide-Rindviecher gleichzeitig herumtrampelten, doch er war am Tag vor Heidis Spaziergang verteilt worden. Auch die Krähen freuen sich über den Mist im Feld, denn er bietet ihnen reichlich Futter im Winter; man sieht oft grosse Schwärme auf dem noch dampfenden Mist.

Weitere Informationen:

24. Dezember 2013: Mist im Feld

Mistzwischenlager auf dem Feld

...leider sind die Krähen schon längst weg, wenn man sich mit dem Fotoapparat einem Misthaufen voller Krähen nähert...

… leider sind die Krähen schon längst weg, wenn man sich mit dem Fotoapparat einem Misthaufen voller Krähen nähert…

10.5.13 Home

Tote Krähen aufhängen nützt nichts!

28. Juli 2012
DSC04053KraehenBuchK

Krähen sind intelligente Vögel, sie stellen Werkzeuge her, helfen sich gegenseitig … Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen ihre Fähigkeiten.

Ein Tourist hat Heidi heute gefragt, ob es denn in der Schweiz erlaubt sei, tote Krähen aufzuhängen; er habe dies im unteren Prättigau (oder war es im Rheintal?) über einem frisch hergerichteten Acker gesehen. Gemäss Tierseuchengesetz ist dies eindeutig verboten. Benjamin Stocker-Zaugg schreibt zum Thema: „Wer glaubt, durch das Aufhängen einer toten Krähe die Artgenossen von der Saat fernzuhalten, irrt. Dieser scheussliche Brauch basiert auf mittelalterlichem Aberglauben.“ Was kann ein Bauern tun, damit ihm die Vögel nicht die Saat wegpicken? Er kann die Datenblätter Ackerbau von agridea studieren und dann wirkungsvolle Massnahmen ergreifen. Rabenvögel: Um die intelligenten Rabenkrähen von gefährdeten Kulturen fernzuhalten sind Fantasie und Abwechslung gefragt! Wer tote Krähen aufhängt, der verstösst nicht nur gegen das Tierseuchengesetz, sondern schadet auch dem Image der Landwirtschaft.

Und so fördern die Bauern die Krähen, die sie verfluchen: „Krähen sind als Allesfresser die Hauptgewinner der heutigen Entwicklung in der Landwirtschaft. Der für Silage übliche, fast gleichzeitige Schnitt grosser Flächen macht Krähen dank guter Flug- und Laufeigenschaften sowie gemeinschaftlicher Nutzung des Nahrungsangebots gegenüber anderen Vögeln der Agrarlandschaft überlegen.“ Schweizerische Vogelwarte Sempach.

Nussknacker – Die Krähe und ihre Methode, Video von Tierwelt

Krähe schlittelt mit einem Deckel auf einem schneebedeckten Dach, Video

Was wir von Raben und Krähen lernen können, Welt online

Raben und Krähen, Wikipedia

28.7.12 HOME


%d Bloggern gefällt das: