Posts Tagged ‘Misthaufen im Feld’

Neue Fotos der legendären Misthaufen in Cinuos-chel-Brail und Celerina

18. September 2020
Dauermisthaufen in Chinuos-chel-Brail. Der Lagerort ist nicht mehr derselbe wie früher. Das ist die Taktik des Landwirtschaftsamts: Das nächste Mal bitte an einem anderen Ort, statt die Lagerung auf einer Betonplatte fordern!

Dauermisthaufen in Chinuos-chel-Brail. Der Lagerort ist nicht mehr derselbe wie vor Jahren. Das ist die übliche Empfehlung des Landwirtschaftsamts: Das nächste Mal bitte an einem anderen Ort – statt Lagerung auf einer Betonplatte mit Randabschluss fordern!

Dauermisthaufen in Chinuos-chel-Brail: Es wird gemistet!

Dauermisthaufen in Chinuos-chel-Brail: Es wird gemistet!

Der kleine Dauermisthaufen in Celerina hat schon manche Vegetationsperiode überstanden. Er wird von Jahr zu Jahr etwas breiter.

Der kleine Dauermisthaufen in Celerina hat schon manche Vegetationsperiode überstanden. Er wird von Jahr zu Jahr etwas breiter.

Zwei Monate sind vergangen, seit Heidi diese drei Dauermisthaufen das letzte Mal fotografiert hatte, siehe Feriengrüsse aus dem Oberengadin. Die neuesten Fotos stammen vom 12.9.20. Auch Touristen haben Heidi schon Fotos von diesem Mist geschickt. Anderswo – so hat man Heidi erzählt – musste ein „Kleiner“ seinen gut gelagerten Pferdemist bis Ende Mai wegschaffen. Ob das Landwirtschaftsamt auch den „Grossen“ eine Wegräumfrist gesetzt hat, das weiss Heidi nicht.

Feriengrüsse aus dem Oberengadin. Heidis Mist vom 18.7.20

Saftender Misthaufen im Engadin. Heidis Mist vom 23.7.19

Céline fotografierte wieder Oberengadiner Misthaufen. Heidis Mist vom 18.1.19

Oberengadin – traumhafte Landschaft mit Misthaufen, Heidis Mist vom 7.4.16

Oberengadiner Misthaufen: Heidi auf den Spuren von Touristen, Heidis Mist vom 3.7.16

Heidi hat Misthaufen im Feld 2020 aktualisiert. Sie hat eine Fotogalerie erstellt. In den vorangehenden Jahren war es jeweils eine Diaschau.

18.9.20 HOME

Datenschutzerklärung

Feriengrüsse aus dem Oberengadin

18. Juli 2020
Dauermisthaufen auf Wiese in Cinuos-chel-Brail.

Dauermisthaufen auf Wiese in Cinuos-chel-Brail.

Im Oberengadin „regieren“ noch starke alteingesessene Familien. Sie verteidigen ihre „Rechte“ unerbitterlich gegen Bundesrecht … so etwa beim Lagern von Mist. Daher ist es nicht erstaunlich, dass z.B. in Cinuos-chel-Brail und in Celerina dauernd am gleichen Ort Mist monatelang illegal auf Wiesen gelagert wird, ob im Winter oder im Sommer. In Celerina eindeutig ein relativ neuer Stall ohne Mistplatte … da MUSS ja der Mist auf die Wiese! Oder? Kein Kontrolleur oder Beamte sieht das offensichtlich. Rundherum spriesst das Gras jeweils herrlich grün, gut gedüngt.

Endlich wieder neue Fotos!

Dauermisthaufen auf Wiese in Cinuos-chel-Brail.

Dauermisthaufen auf Wiese in Cinuos-chel-Brail.

Dauermisthaufen auf Wiese in Celerina.

Dauermisthaufen auf Wiese in Celerina.

Neu angelegter Misthaufen auf Wiese in Celerina

Neu angelegter Misthaufen auf Wiese in Celerina

18.7.20 HOME

Datenschutzerklärung

Hettiswil BE: Ein Misthaufen kommt selten allein

24. April 2020
Zweireihiger Misthaufen direkt an entwässerter Strasse. Copyright: Vreni K

Zweireihiger Misthaufen direkt an entwässerter Strasse. Copyright: Vreni K.

Heidi hat Ihnen, liebe LeserInnen, am 12.4.20 einen gesetzeswidrig gelagerten Misthaufen in Hettiswil vorgestellt: Der „innovative“ Mistbauer und „seine“ Einlaufschächte. Bei Hettiswil am Wanderweg Richtung Bäriswil gibt es aber noch zwei weitere.

Der erste liegt an einer entwässerten Strasse, berührt diese aber nur mit der schmalen Seite. Trotzdem liegt der zweireihige Haufen 10 m zu nahe an der Strasse. Er liegt schon mehrere Wochen lang ungedeckt in dieser Wiese. Bereits wächst Gras auf dem Mist.

Der gleiche Misthaufen Längsansicht mit Einlaufschacht. Copyright: Vreni K.

Der gleiche Misthaufen Längsansicht mit Einlaufschacht. Copyright: Vreni K.

Der gleiche Misthaufen Längsansicht von der anderen Seite. Copyright: Vreni K.

Der gleiche Misthaufen Längsansicht von der anderen Seite. Copyright: Vreni K.

Auf dem Mist wächst Gras. Copyright: Vreni K.

Auf dem Mist wächst Gras. Copyright: Vreni K.

Auch dieser Misthaufen liegt schon lange ungedeckt auf der Wiese.

Dieser ungedeckte Misthaufen liegt schon einige Wochen illegal hier.

Illegal gelagerter Mist. Copyright: Vreni K.

Mist sollte eigentlich gar nicht ausserhalb einer korrekt gebauten Mistplatte gelagert werden, aber wenn schon, dann so wie im folgenden Artikel beschrieben: Mist-Zwischenlager auf dem Feld.

Nachtrag vom 24.4.20: Eigentlich hätte dieser Beitrag noch warten müssen weil nicht klar ist, ob die Strasse beim zweiten Misthaufen auch entwässert ist. Aus Versehen hat Heidi diesen Artikel statt den Fridays for Future – Netzstreik fürs Klima! veröffentlicht. Das kommt davon, wenn man an so vielen Sachen gleichzeitig arbeitet!

24.4.20 HOME

Datenschutzerklärung

Schwyzer Mist-Gruss zum Appenzeller Jahresanfang

14. Januar 2020
Wie lange wird der Mist dieses Jahr hier liegen? Wird der Haufen noch grösser? Copyright: Marco.

Wie lange wird der Mist dieses Jahr hier liegen? Wird der Haufen noch grösser? Copyright: Marco.

Hallo Heidi

Du hast schon lange kein Mist-Foto mehr gebracht. Hier hast du ein frisches. Jedes Jahr sehe ich am gleichen Ort einen Misthaufen beim Schiessplatz liegen.

Danke fürs Veröffentlichen.

Es guets 2020!

Marco

13. Januar: Silvesterchlausen im Appenzellerland

Die schlauen AppenzellerInnen feiern Silvester gleich zwei Mal: Nach dem gregorianischen Kalender wie wir, und dann nehmen sie den julianischen Kalender hervor und feiern am 13. Januar mit viel Aufwand nochmals.

Die schlauen AppenzellerInnen feiern Silvester gleich zwei Mal: Nach dem gregorianischen Kalender wie wir, und dann nehmen sie den julianischen Kalender hervor und feiern am 13. Januar mit viel Aufwand nochmals.

Silvesterchlausen – ein uralter Brauch

WEF – CUMINAIVEL

Und gerade eingetroffen im Postfach ist das erste CUMINAIVEL:

„Die Armee leistet am World Economic Forum (WEF) in Davos einen elementaren Beitrag zur Sicherheit. Die Einsatzverantwortung trägt der Kanton Graubünden. Maximal 5’000 Soldaten stehen im Einsatz. Das Newsportal CUMINAIVEL begleitet sie.“

Newsportal CUMINAIVEL

Die Schweizer Armee am World Economic Forum (WEF)

World Economic Forum (WEF)

Michael fotografierte Misthaufen im Unterengadin

3. Oktober 2019

Misthaufen zwischen Sur En und Ardez. Copyright: Michael.

Liebe Heidi

Wir waren im August im Unterengadin. Zwischen Sur En und Ardez dachten wir an dich, denn wir sahen Mist draussen in der Landschaft. Der eine Miststock war schon so alt, dass er bald schon Humus ist, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es Mist war.

Nimmt mich wunder, was das Amt für Umwelt macht. Ich verstehe auch nicht, wieso bei den vielen Grenzwertverletzungen nicht einmal Strafanzeige (auch gegen unbekannt) eingereicht wird.

Viele Grüsse

Michael und Charlotte

Misthaufen zwischen Sur En und Ardez. Copyright: Michael.

Lieber Michael, liebe Charlotte

Vielen Dank für die Fotos. Das Amt für Umwelt wird SICHER keinen Finger rühren, denn im Kanton Graubünden ist das Landwirtschaftsamt für den Gewässerschutz Landwirtschaft verantwortlich. Also muss es schon eine regelrechte Katastrophe sein, bis die Beamten eingreifen. Noch gibt es reichlich Bergwasser. Dieses verdünnt allfällige Bach- oder Grundwassverschmutzungen.

Herzliche Grüsse

Heidi

Misthaufen zwischen Sur En und Ardez. Copyright: Michael.

Misthaufen zwischen Sur En und Ardez. Copyright: Michael.

Korrektes Mist-Zwischenlager auf dem Feld, Heidis Mist

3.10.19 HOME

Datenschutzerklärung

 

Mist? Immer noch Mist!

28. März 2019
Dauermisthaufen in Celerina GR mit abgestorbenen Pflanzen der Vegetationsperiode 2018. Copyright: Céline.

Dauermisthaufen in Celerina GR mit abgestorbenen Pflanzen der Vegetationsperiode 2018. Copyright: Céline.

Ob es denn keinen illegal gelagerten Mist mehr gebe, wird Heidi manchmal gefragt. Gefühlsmässig gesagt: „Weniger, aber immer noch.“ Die vielgelobten Kontrollen greifen nicht überall, die Verantwortlichkeiten sind bisweilen unklar und gewisse Kontrolleure blind.

Mist-Zwischenlager auf dem Feld, Heidis Mist

Schneeräumung für Langzeitmisthaufen in Cinuos-chel-Brail im Engadin (Jahr für Jahr). Der Mist wurde am 7.2.19 hier deponiert. Copyright: Céline.

Schneeräumung für Langzeitmisthaufen in Cinuos-chel-Brail im Engadin (Jahr für Jahr). Der Mist wurde am 7.2.19 hier deponiert. Copyright: Céline.

Gleicher Misthaufen sieben Wochen später. Copyright: Céline.

Gleicher Misthaufen sieben Wochen später. Copyright: Céline.

 

28.3.19 HOME

Datenschutzerklärung

Céline fotografierte wieder Oberengadiner Misthaufen

18. Januar 2019
Ein grosses neues Mistlager im Oberengadin. Copyright Céline

Ein grosses neues Mistlager im Oberengadin. Copyright Céline

Chara Heidi

Ich bin auf einer Eisplatte ausgerutscht und habe mir das Fussgelenk verknackst, muss das Bein hochlagern. Wenigstens habe ich jetzt Zeit, mein Foto-Chaos zu sichten. Dabei habe ich Misthaufen-Fotos von unseren Reisen ins Engadin vor Weihnachten und im Herbst entdeckt.

Ausnahmsweise ist auch ein positives Bild dabei. Stell dir vor, ein Bauern hat ein riesiges Mistlager gebaut. Wo er früher den Mist lagerte, weiss ich nicht, kann sein, dass dies nur der Ersatz für eine alte undichte Mistplatte ist. Den zweiten kennst du von meinen früheren Fotos. Alle Jahre wieder am gleichen Ort. Der Schnee wurde weggeräumt, bald wird wohl der Mist folgen. Ich schicke dir noch ein Foto vom alten Misthaufen im September 2018 und jenem ganz in der Nähe. Sieht jedes Jahr ähnlich aus.

Amiaivels salüds
Céline

Heidi meint: „Mag sein, dass da und dort Hofdüngerlager gebaut werden, denn der Kanton Graubünden hat erst rund 15 Jahre nach Inkrafttreten von Art. 28 (Kontrolle der Lagereinrichtungen für Hofdünger und flüssiges Gärgut) der Gewässerschutzverordnung mit der Kontrolle der Hofdüngeranlagen begonnen; er ist nicht der einzige! Es wurden gar neue Ställe gebaut, aber kein Mistlager.“

Schneeräumung für illegale Mistlagerung. Hier wird jeweils monatelang Mist auf der Erde gelagert. Copyright Céline

Schneeräumung für illegale Mistlagerung. Hier wird jeweils monatelang Mist auf der Erde gelagert. Copyright Céline

Gleicher Ort mit Mist und Pferden im September 2018. Copyright: Céline.

Gleicher Ort mit Mist und Pferden im September 2018. Copyright: Céline.

Ebenfalls in Cinuos-chel-Breil, nur etwa 100 m entfernt lag ein weiterer "traditioneller" Misthaufen. Immer wieder monatelang! Copyright: Céline

Ebenfalls in Cinuos-chel-Breil, nur etwa 100 m entfernt lag ein weiterer „traditioneller“ Misthaufen. Immer wieder monatelang! Copyright: Céline

Oberengadin – traumhafte Landschaft mit Misthaufen, Heidis Mist vom 7.4.16

Oberengadiner Misthaufen: Heidi auf den Spuren von Touristen, Heidis Mist vom 3.7.16

Gesetzesvollzug: Kontrolle Hofdüngeranlagen, Heidis Mist vom 21.1.14

Mist-Zwischenlager auf dem Feld

18.1.19 HOME

Datenschutzerklärung

8 Jahre Heidis Mist – Graubünden ignoriert weiterhin Bundesrecht

15. Mai 2018
Was liegt denn da ...

Was liegt denn da …

... seit Monaten zum Teil in der Uferzone der Landquart in Malans ...

… seit Monaten zum Teil in der Uferzone der Landquart in Malans …

... Mist!

… Mist!

120 m langer Miststock Ende Februar 2010

120 m langer Miststock Ende Februar 2010

Angefangen hat Heidis Mist am 15.5.10 mit den über 20 riesigen Misthaufen, die rund um Maienfeld, der Heimat von Heidi, auf zwei Quadratkilometer Fläche monatelang über dem Grundwasser lagen: Vom Stall direkt aufs Feld. Das Amt für Natur und Umwelt (ANU) Graubünden sah keinen Handlungsbedarf, denn das entspricht der kantonalen Weisung über Gewässerschutz in der Landwirtschaft vom 1.10.03. Danach darf Mist bis ein Jahr lang ungedeckt in Eigenverantwortung des Landwirts im Feld liegen.

Kritik aus Bern

Die Zwischenlagerung von Mist auf dem Feld (Lagerung ausserhalb des befestigten Mistlagers) ist wegen der generellen Gefahr einer Gewässerverunreinigung durch Abschwemmung oder Versickerung grundsätzlich nicht erlaubt (Gewässerschutzgesetz Art. 3, Art. 6 usw.). Für Ausnahmen gibt es klare Regeln, siehe Mist-Zwischenlager auf dem Feld.

  • Anfang Juli 2010 beanstandete das Bundesamt für Umwelt (BAFU) verschiedene Punkte der Bündner Weisung über Gewässerschutz in der Landwirtschaft sowie einige Punkte des Merkblatts „Güllen in Notfällen“.
  • Das Amt für Landwirtschaft und Geoinformation (ALG) und das ANU stellten in der Folge die Überarbeitung der Weisung im Laufe des Sommers 2010 in Aussicht.
  • Doch es geschah nichts bzw. das Merkblatt „Güllen in Notfällen“ nahmen die Ämter, entgegen der Empfehlung des BAFU, einfach vom Netz.
  • Das BAFU setzte später dem ALG eine Frist für die Überarbeitung der Weisung bis 30.9.15.
  • Nun sind fast acht Jahre vergangen und noch immer präsentieren ALG und ANU den Bündner Bauern die unveränderte Weisung über Gewässerschutz in der Landwirtschaft aus dem Jahre 2003! Diese entspricht weder Schweizer Recht noch EU-Recht. Viele Misthaufen im Kanton Graubünden liegen daher illegal irgendwo auf Wiesen, abgeernteten Feldern, über dem Grundwasser usw. Und Bauernhöfe ohne korrektes oder gar ohne Mistlager sind anzutreffen. Manche Mistlager auf Erde werden vor der Kontrolle noch rasch behelfsmässig gedeckt. Wo kein Kläger, da kein Richter!

Verantwortung Gewässerschutz beim Landwirtschaftsamt

Der Kanton Graubünden hat die Verantwortung für den Gewässerschutz in der Landwirtschaft dem Landwirtschaftsamt übertragen. Dieser Interessenskonflikt hat Konsequenzen für die Umwelt. Werden von Bauern begangene Umweltdelikte angezeigt, dann landen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit für immer in Schubladen, sogar bei der Staatsanwaltschaft. Man habe dafür keine Ressourcen, heisst es beim ALG. Bussen/Strafen sind so klein, dass sie keine Lehre für die Delinquenten sind. In Graubünden sind zudem die Direktzahlungen so hoch, dass Bussen/Strafen vernachlässigbar sind. Wo bleibt der Rechtsstaat?

Scharfe Gesetzte, milde Strafen

Das Problem der milden Strafen im Umweltrecht hat das BAFU u.a. im ersten Heft 2018 die umwelt thematisiert: Tatort Umwelt – Wie die Polizei ermittelt, und wo es schärfere Gesetze braucht. Magazin «die umwelt» 1/2018 – Tatort Umwelt, Bundesamt für Umwelt.

Misthaufen im Feld 2009 – 2017, Link zu den Artikeln von Heidi über Misthaufen im Feld.

Misthaufen unübersehbar!

Die sieben Fotos ohne Datum in diesem Beitrag stammen alle vom 13.5.18. Es sind nur Beispiele! Weitere Misthaufen liegen ein bisschen überall im Kanton verstreut, für ALLE und jedes Amt, auch das zuständige, sichtbar.

Noch ein Malanser ...

Noch ein Malanser …

... liegt schon seit Monaten am Wanderweg.

… liegt schon seit Monaten am Wanderweg.

Ein weiterer Malanser Misthaufen neben der Strasse Malans-Landquart.

Ein weiterer Malanser Misthaufen neben der Strasse Malans-Landquart.

Ein ähnliches Bild in Malans ...

Ein ähnliches Bild in Malans …

... wie an Pfingsten 2010.

… wie an Pfingsten 2010.

15.5.18 HOME

Osterhase: Blick zurück auf Misthaufen

26. April 2018
An Ostern 2018 wurde der Osterhase auf dem Heimweg eingeschneit. Copyright: Osterhase

An Ostern 2018 wurde der Osterhase auf dem Heimweg eingeschneit. Copyright: Osterhase

Gleicher Misthaufen: Selfie des Osterhasen vor Ostern 2018. Copyright: Osterhase.

Gleicher Misthaufen: Selfie des Osterhasen vor Ostern 2018. Copyright: Osterhase.

Der Osterhase hat immer mehr zu tun, denn die Bevölkerung wächst unentwegt und die Misthaufen-Hindernisse sind allenthalben. Nun hat er endlich wieder einen Blick in seine Fotosammlung geworfen und Heidi ein paar Bilder geschickt. Sie ist froh darüber. Auch sie hat viele Pendenzen … und kann so einen „schnellen“ Artikel verfassen, denn über Misthaufen wollte sie schon lange schreiben: Immer noch mangelnder Vollzug der Gewässerschutzgesetzgebung!

Der Osterhase hat auf dem Chatzenstrick gesehen, dass der Misthaufen weg ist; er wurde mit grossen Maschinen aufgeladen. Spuren sind durch den Schnee zu sehen. Copyright: Osterhase.

Der Osterhase hat auf dem Chatzenstrick gesehen, dass der Misthaufen weg ist; er wurde mit grossen Maschinen aufgeladen. Spuren sind durch den Schnee zu sehen. Copyright: Osterhase.

Jedes Jahr liegt am selben Ort Mist monatelang auf der Wiese. Copyright: Osterhase.

Jedes Jahr liegt am selben Ort Mist monatelang auf der Wiese. Copyright: Osterhase.

Gleichenorts am Pilgerweg der Oster-Mist 2017. Copyright: Osterhase.

Gleichenorts am Pilgerweg der Oster-Mist 2017. Copyright: Osterhase.

Hindernisse auf dem Weg des Osterhasen (2), Heidis Mist 1.4.18

Hindernisse auf dem Weg des Osterhasen, Heidis Mist 15.4.17

26.4.18 HOME

Hindernisse auf dem Weg des Osterhasen (2)

1. April 2018
Hallo Heidi, ich bin gerade im Kanton Schwyz unterwegs. Eigentlich stinkt es mir, hier zu arbeiten, aber die Kinder können ja nichts dafür! Copyright: Osterhase.

Hallo Heidi, ich bin gerade im Kanton Schwyz unterwegs. Eigentlich stinkt es mir, hier zu arbeiten, aber die Kinder können ja nichts dafür! Copyright: Osterhase.

Der Osterhase kennt die Gesetze offensichtlich besser als die Bauern und Behörden in einigen Schweizer Kantonen, v.a. Graubünden, Schwyz, Glarus, aber auch St. Gallen, Zürich … Er hat Heidi ein Selfie mit einem illegal gelagerten Misthaufen geschickt. Es stört ihn, dass er so viele auf seinem Wanderweg antrifft. Im Bündnerland liegt jetzt häufig noch Schnee rundherum.

Der Osterhase: „Heidi, Du meinst doch nicht im Ernst, dass sie die Gesetze nicht kennen? Aber die Beamten schauen einfach weg! Dieser Misthaufen liegt schon seit dem Herbst hier. Ein Kontrolleure sagte mir, dass er Angst habe, die Misthaufen im Feld den Bauern anzukreiden. Angsthase!“

1.4.18 HOME


%d Bloggern gefällt das: