Posts Tagged ‘saisonal’

Verschmähte Erdbeeren!

20. Februar 2020
400 g Erdbeeren mit viel Plastik und - so vermutet Heidi - wenig Geschmack. Typisch für solche Ware ist das Weiss beim Stiel; die Früchte wurden unreif geerntet. Erdbeeren reifen nach der Ernte nicht nach, da nützen auch die grünen Blätter nichts. Sogar mit 50% Rabatt kein Schnäppchen! Copyright: Maria R.

400 g Erdbeeren mit viel Plastik und – so vermutet Heidi – wenig Geschmack. Typisch für solche Ware ist das Weiss beim Stiel; die Früchte wurden unreif geerntet. Erdbeeren reifen nach der Ernte nicht nach, da nützen auch die grünen Blätter nichts. Sogar mit 50% Rabatt kein Schnäppchen! Copyright: Maria R.

Heidi freut sich jedes Jahr auf die ersten Erdbeeren. Bis sie blühen und reif sind, dauert es noch lange. Auch wenn dieses Jahr jetzt schon Frühlingsgefühle aufkommen, die Schneeglöcklein blühen und die Temperaturen konstant auf Rekordniveau sind, Erdbeeren sind in der Schweiz und Umgebung noch lange nicht reif.

Auch wenn in Verpflegungsstätten und Confiserien das ganze Jahr Erdbeertörtchen angeboten werden, viele KonsumentInnen scheinen langsam zu wissen, dass die roten Früchte, welche jetzt im Laden angeboten werden, von weit her kommen und dieses Angebot – allen Verkaufargumenten zum Trotz – bedenklich ist. Da macht Bio nur einen kleinen Unterschied. Die Erdbeeren kommen in der Regel aus Gebieten mit Wassermangel, schlechten Arbeitsbedingungen bis hin zur Sklaverei und schwer durchschaubaren Produktionsweisen. Hinzu kommt die aufwändige Verpackung für den langen Transport, welcher Lärm und Verschmutzung verursacht.

Warten wir doch geduldig auf das der Jahreszeit entsprechende Erdbeerangebot. Die Grossverteilen reden viel von saisonal, aber Worte sind Worte! Wo bleiben die Taten?

Bienen lieben Erdbeerblüten

Übrigens: Bienen lieben Erdbeerblüten sehr, das zeigt die Studie eines Forschungsteams der Georg-August-Universität Göttingen und der Universitäten von Sussex und Würzburg. Sie fanden heraus, dass Honigbienen Erdbeerfelder bevorzugen, auch wenn direkt in der Nähe der Raps blühte. Nur bei starker Rapsblüte waren weniger Honigbienen im Erdbeerfeld zu beobachten. Wildbienen wählten hingegen konstant das Erdbeerfeld.

Ihr Tanz verrät: Honigbienen fliegen auf Erdbeeren. Medieninformation Georg-August-Universität Göttingen 23.1.20

Erdbeergenuss bedroht Weltnaturerbe. Heidis Mist 25.3.12

19.2.20 HOME

Datenschutzerklärung

Essen: Alles Gute kommt von unten!

19. Dezember 2018

Die Sonne steht schon tief am Himmel. Mit zügigen Schritten steigt Peter vom Dorf zur Alphütte hoch, wo der Öhi auf der Bank draussen die Aussicht geniesst.

Peter: „Hoi Öhi, schau was ich euch mitgebracht habe: Bündner Nüsse aus dem neuen ZeroWaste Laden in Chur, dem oba aba. Witzig ist, dass er an der Paradiesgasse liegt. Das passt! Sie verkaufen biologische, lokale und saisonale Lebensmittel zu fairen Preisen.“

Alpöhi: „Woher hast du das komische Netz?“

Peter:  „Die Produkte sind unverpackt oder in Mehrwegsystemen erhältlich. Ich bin zufällig am Laden vorbeigekommen, hatte also keinen Behälter bei mir. Eine Kundin hat mir das Netz geschenkt. Man könne es bis 1’000 Mal verwenden. Wo ist Heidi?“

Alpöhi:Sie hockt schon wieder am PC. Geh doch rein!“

Heidi: „Tschau Peter! Du kommst mir gerade richtig! Schau her! Das Restaurant Mein Küchenchef in Köniz. Sie verwenden regionale Produkte und kämpfen gegen Lebensmittelverschwendung.

Und dann habe ich noch etwas für dich zum Lesen, der neueste Newsletter von Vision Landwirtschaft. Da steht u.a. Den Leerlauf komplettiert hat der Bundesrat im November 2018, als er seine in den letzten zwei Jahren ausgearbeitete Vision zur Weiterentwicklung der Agrarpolitik präsentierte…“

In diesem Moment tritt der Alpöhi in die Hütte, hat den letzten Satz noch gehört.

Alpöhi: Was predige ich euch schon lange? Ihr müsst selber etwas tun! Auf Bern warten? Sinnlos! Alles Gute kommt von euch da unten.

Peter: „Ich werde meinen Käse in Zukunft im oba aba verkaufen.“

Heidi: „Grossvater, was soll ich tun?“

oba aba, ZeroWaste Laden Chur
… Lebensmittel aus der Region, aba uf Khur bringa

… Feines aus unseren Glasbins von oba aba ins Gfäss abfülla

… aifach mol oba aba ko fu dem Wahnsinn!

Ein Laden gegen den Plastikwahn, SRF vom 18.12.18

Vom Feld – auf den Teller – ohne Food Waste. Mein Küchenchef, Restaurant, Laden und Oneline-Verkauf in Köniz BE

Die Schweiz auf dem Weg zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Nachhaltige Entwicklung ist keineswegs nur abstrakt, sondern betrifft den Alltag von uns allen. Die Reportage aus dem innovativen Restaurant «Der Küchenchef» in Köniz zeigt, wie zwei findige Unternehmer helfen, Foodwaste zu vermeiden und gleichzeitig saisonale Früchte und regionales Gemüse wieder salonfähig machen. Medienmitteilung Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) vom 18.12.18

Sackgasse mit Hoffnungsschimmer – ein Rückblick auf die bewegt-unbewegte Agrarpolitik 2018. Vision Landwirtschaft 19.12.18

Ocean Care sorgt weltweit dafür, dass die Ozeane und deren Bewohner geschützt werden. Seit 2011 als UN-Sonderberaterin für den Meeresschutz.

19.12.18 HOME

Datenschutzerklärung


%d Bloggern gefällt das: