The Majestic Plastic Bag

The_majic_plastic_bag

Der preisgekrönte Schauspieler Jeremy Irons (Die Geliebte des französischen Leutnants) erzählt für die nordamerikanische Umweltorganisation Heal the bay, einen Mockumentary. The Majestic Plastic Bag (2010) ist die Geschichte eines Plastiksacks. Sie beginnt beim Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts und endet im Grossen pazifischen Müllstrudel. Plastiksäcke verursachen in Kalifornien jährlich 123’000 Tonnen Abfall und kosten die Steuerzahlenden 25 Millionen Dollar für Aufräumarbeiten… und verschmutzen Gewässer.

The Majestic Plastic Bag, Vimeo, 4 Minuten

Die majestätische Plastiktüte mit deutschen Untertiteln, Sprachwahl am unteren Filmrand, Youtube

Kalifornien hat als erster Staat Ende September 2014 Einwegplastiksäcke verboten; nicht unter das Gesetz (Senate Bill No. 270) fallen jene für Früchte, Gemüse und Fleisch: California becomes first state to ban plastic bags, Yahoo, 30.9.14. Die Plastiksack-Produzenten laufen Sturm und drücken auf die Tränendrüse: Verlust von tausenden von Stellen … Quelle: 2014 top 10 cornerstone events worldwide! Life of the worlds, 19.12.14.

Die Schweiz? Per 1.1.15 wurde ein Verbot in Aussicht gestellt, doch die Totalrevision der Technischen Verordnung über Abfälle wird voraussichtlich erst 1.1.16 in Kraft treten.

Totalrevision der Technischen Verordnung über Abfälle: Grosses Interesse an Anhörung, Medieninformation des Bundesamts für Umwelt vom 1.12.14.

Verbot für das «Symbol der Wegwerfgesellschaft», Tages Anzeiger vom 5.11.13.

14.2.15 HOME

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: